« Zum Newsletter-Archiv »
         
     
         
     

KLICKSAFE-NEWSLETTER JUNI 2014

   
     

 

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der Juni-Ausgabe unseres klicksafe-Newsletters erhalten Sie wieder aktuelle Informationen rund um das Thema Medienkompetenz.

Themen der aktuellen Ausgabe sind u.a. die neue Broschüre zum Thema Urheber- und Persönlichkeitsrechte sowie eine Reihe neuer thematischer Bereiche auf klicksafe.de.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

1. Broschüre „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt!“ in neuer Version erschienen


Die Broschüre „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt!“ von klicksafe und iRights.info ist in vollständig neuer Version erschienen. Die Broschüre versorgt die Internet-Nutzer mit den wichtigsten Informationen über Urheber- und Persönlichkeitsrechte und damit verbundene Haftungsrisiken.

>> Hier geht es zur Broschüre...

2. Neuer Themenbereich zu "Sexting" auf klicksafe.de


Sexting, also das Versenden von erotischen Fotos oder Videos der eigenen Person über Computer oder Smartphone, ist aktuell als mediales Thema in aller Munde. Wie häufig aber kommt Sexting tatsächlich vor? Was sind die möglichen Folgen und was kann man tun, wenn die eigenen Bilder plötzlich ungewollt in der Öffentlichkeit stehen? Unser neuer Bereich gibt Antwort auf diese und weitere Fragen. 

>> Hier geht es zum neuen Bereich...

3. Aktualisiert: WhatsApp-Themenbereich auf klicksafe.de


WhatsApp ist einer der populärsten Messenger-Dienste für Smartphones. Aktuell nutzen 500 Millionen Menschen weltweit und rund 31 Millionen in Deutschland den Dienst. Die Erfolgsgeschichte von WhatsApp wird aber auch immer wieder von kritischen Tönen begleitet, etwa was Fragen des Daten- oder Jugendschutzes betrifft.

klicksafe hat die wichtigsten Informationen zur Nutzung von WhatsApp aktualisiert.

>> Erfahren Sie mehr...

4. Neuer Artikel zu Rechtsfragen im Netz: Vom Web-Tracking zum App-Tracking


Der 31. Text der gemeinsamen Themenreihe von klicksafe und iRights.info ist online. Der Artikel beschäftigt sich mit dem Thema „Tracking in Internet und mobilen Netzen“.

>> Erfahren Sie mehr...

5. Neue Inhalte: Datenschutz und Überwachung


Mit den Enthüllungen von Edward Snowden ist das Thema "Datenschutz" in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Zunehmend verbreitet sich die Erkenntnis, dass Verschlüsselung, Passwortsicherheit und Überwachung nicht nur Themen für spezielle Personengruppen sind, sondern alle betreffen. In unserem neu gestalteten Bereich erfahren Sie u.a. Wissenswertes zu Themen wie "Big Data", "NSA und Massenüberwachung" oder "Heartbleed".

>> Erfahren Sie mehr...

6. klicksafe Youth Panel auf dem EuroDIG 2014


Auf dem „European Dialogue on Internet Governance“ (EuroDIG) diskutierten am 12. und am 13.06.2014 internationale Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über die künftige Gestaltung des Internets. Auch das deutsche klicksafe Youth Panel war bei dem Diskussionsforum rund um Internetthemen vertreten.

7. klicksafe bei internationaler Konferenz in Istanbul


klicksafe stellte seine Ergebnisse und Expertise zum Themenbereich „Datenschutz und Bildung“ bei der Konferenz „Future of Data Protection: Gone with the Wind?“ vor, die am 9. und 10. Juni 2014 in Istanbul stattfand. Das Mitwirken von klicksafe an der internationalen Konferenz war der Auftakt für weiteres Engagement im internationalen Bereich.

>> Erfahren Sie mehr...

8. esafetylabel.eu für Schulen: jetzt anmelden!


Die weit verbreitete Nutzung von Internet und Mobilfunkgeräten stellt Schulen vor neue Herausforderungen, bietet ihnen aber auch vielfältige Möglichkeiten. Dies greift nun europaweit das neu eingeführte „eSafety-Label" von European Schoolnet für Schulen auf. Das Projekt bietet praktische Lösungen, eine Plattform zum Austausch und stellt einen großen Schritt zur Entwicklung und Aufrechterhaltung hoher eSafety-Standards dar.

Deutsche Schulen können sich nun für das eSafety-Label anmelden.

>> Zur Webseite: www.esafetylabel.eu

9. Förderpreis Medienpädagogik: Schulen aus BW und RLP können sich jetzt bewerben


Die Stiftung MKFS schreibt auch im Jahr 2014 wieder den Förderpreis Medienpädagogik für die Bundesländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aus.
Prämiert werden Projekte und Arbeiten aus dem schulischen und außerschulischen Bereich, die Kinder und Jugendliche zu einem aktiven und kreativen Umgang mit Medien anregen.
Teilnahmebedingunen und weitere Informationen finden Sie unter dem nachfolgenden Link.

10. klicksafe unterwegs - Termine und Veranstaltungen


Sie möchten gerne einen Vortrag von klicksafe hören oder sich bei einer Messeveranstaltung direkt bei uns am Stand informieren? Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Folgende Termine mit Beteiligung von klicksafe stehen aktuell an:

 

>> gamescom 2014

 

Eine allgemeine Liste mit aktuellen Veranstaltungen finden Sie in der Terminübersicht auf unserer Webseite.

 

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de