« Zum Newsletter-Archiv »
         
     
         
     

KLICKSAFE-NEWSLETTER SEPTEMBER 2014

   
     

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der September-Ausgabe unseres klicksafe-Newsletters erhalten Sie wieder aktuelle Informationen rund um das Thema Medienkompetenz.

Im neuen Erklärfilm zum Instant Messenger "WhatsApp" geht es um Probleme, die bei der Nutzung dieses Dienstes auftreten können. Wir stellen außerdem neue Angebote unserer Partner für die Zielgruppen Kinder sowie Senioren vor. Erfahren Sie zudem, welche klicksafe-Materialien aktualisiert wurden und im Rahmen welcher Veranstaltungen Sie klicksafe in diesem Herbst treffen können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

1. Neuer klicksafe-Erklärfilm: WhatsApp Probleme


WhatsApp wird als Kommunikationsdienst immer populärer. Jedoch gibt es neben den bekannten Vorteilen (keine Einzelkosten pro Textnachricht, Versand von Bild- und Audiodateien) viele Nachteile, was z.B. die Sicherheit der Kommunikation betrifft. 

Teil 2: WhatsApp Probleme

Auf der Basis der klicksafe-Informationstexte zum Instant Messenger WhatsApp hat klicksafe in Kooperation mit dem Offenen Kanal Mainz zwei Video-Ratgeber umgesetzt. Nun ist der zweite Spot in der WhatsApp-Erklärfilm-Reihe veröffentlicht, welcher die Problematiken, die bei der Nutzung des Dienstes auftreten können, aufgreift.

2. Aktualisiertes Zusatzmodul „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt“ wieder bestellbar


Fast alle Jugendlichen und immer mehr Kinder nutzen heute das Internet: zum Spielen, Musik hören, Recherchieren für die Schule und um miteinander zu kommunizieren. Dieses neue Kommunikationsverhalten birgt großartige Möglichkeiten, aber auch rechtliche Fallstricke. Das Zusatzmodul zum klicksafe-Lehrerhandbuch „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt! Downloaden, tauschen, online stellen – Urheberrecht im Alltag“ informiert über diese Thematik.
Die vollständig aktualisierte Printausgabe kann über die klicksafe-Website bestellt werden.

>> Zum Zusatzmodul „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt“

3. klicksafe-Flyer "Computerspiele-Tipps für Eltern" vollständig überarbeitet


Für Kinder und Jugendliche sind Computerspiele eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Eltern haben in der Regel wenig Informationen darüber, ob diese Spiele für ihre Kinder geeignet sind, um welche Inhalte es dabei geht und ab wann der Computer zum Problem wird.

klicksafe gibt im aktualisierten Flyer Tipps, auf was Eltern achten sollten und wo sie sich informieren können.

>> Zum Flyer "Computerspiele-Tipps für Eltern"

4. klicksafe Youth-Panel auf dem IGF 2014 in Istanbul


klicksafe zieht eine positive Bilanz beim diesjährigen Internet Governance Forum (IGF), das vom 2. bis 6. September 2014 unter dem Titel „Connecting Continents for Enhancing Multistakeholder Internet Governance” in Istanbul stattfand. In diesem Jahr war klicksafe erstmals mit Jugendlichen des klicksafe-Youth-Panels aus Ludwigshafen bei der weltweit größten Internet-Konferenz vertreten.

>> Zur Pressemeldung

>> Zum klicksafe Youth-Panel Bereich

5. Website der Initiative "Ein Netz für Kinder" neu aufgelegt


Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat am 23.9.2014 im Bundeskanzleramt die Website der Initiative "Ein Netz für Kinder" mit vielen neuen Inhalten freigeschaltet. Illustrierte Steckbriefe der Kinderwebsites geben einen ansprechenden Einblick in die geförderten Kinderangebote.

Engagierte Personen, Vereine, Unternehmen und Institutionen, die an einer finanziellen Förderung ihrer Projekte interessiert sind, finden auf der neuen Seite alle notwendigen Informationen und Formulare zum Förderprogramm.

>> Zur Website von "Ein Netz für Kinder"...

6. Silver Tipps – Neues Serviceportal für Seniorinnen und Senioren


Die Initiative Medienintelligenz der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (JGU) startete Anfang September gemeinsam mit der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS) ein neues Serviceportal für die Generation 60+: www.silver-tipps.de

Fundiert, verständlich und werbefrei beantwortet „Silver Tipps – sicher online!“ Fragen rund um die Themen Daten- und Verbraucherschutz. Experten und Wissenschaftler geben konkrete Informationen, Anregungen und Tipps, die den täglichen Umgang mit den neuen Medien sicher machen und Berührungsängste abbauen. So erhalten Seniorinnen und Senioren Hilfestellungen, wie man beispielsweise ein sicheres Passwort erstellt, was es beim Online-Banking zu beachten gilt oder auch welche Gesundheitstipps aus dem Internet sinnvoll sind.

>> Erfahren Sie mehr...

7. "Hört mal her!" - Neue Broschüre der Stiftung MKFS


In der Tradition, mit guten Geschichten, abwechslungsreichen Ideen und erprobten Konzepten das Zuhören bewusst zu erleben, steht auch die neue Broschüre der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest: Zu interessanten Radiogeschichten aus dem Programm von SWR2 Spielraum liegen nun insgesamt 19 Hörbögen vor. Damit der Einstieg in die Zuhörförderung ganz einfach und komfortabel möglich ist, werden die Radiogeschichten auf einem USB-Stick gleich mitgeliefert.

Die Broschüre ist bei der Stiftung MKFS erschienen und gegen eine Kostenbeteiligung in Höhe von 10,-- Euro per Mail unter info@mkfs.de bestellbar.

 

 

8. klicksafe unterwegs - Termine und Veranstaltungen


Sie möchten gerne einen Vortrag von klicksafe hören oder sich bei einer Messeveranstaltung direkt bei uns am Stand informieren? Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Folgende Termine mit Beteiligung von klicksafe stehen aktuell an:

 

>> 15. Forum Medienkompetenz

>> I-KiZ Hackathon

Eine allgemeine Liste mit aktuellen Veranstaltungen finden Sie in der Terminübersicht auf unserer Webseite.

 

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de