« Zum Newsletter-Archiv »
         
     
         
     

SID INFO-SERVICE - SAFER INTERNET DAY 2016

   
     

 

Liebe Leserinnen und Leser,

heute ist Safer Internet Day 2016. Als Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet sorgt der SID weltweit für Aufmerksamkeit. Auch in diesem Jahr finden in über 100 Ländern Veranstaltungen und Aktionen statt. In Deutschland veröffentlicht klicksafe zum Safer Internet Day unter dem Motto „Extrem im Netz“ unter anderem eine multimediale Aktionsseite und launcht das Online-Videoformat „Truth be told“, in dem Jugendliche von ihren Erfahrungen im Netz berichten.

1. klicksafe-Veranstaltungen am Safer Internet Day 2016


Bildnachweis: Bundesregierung/Denzel

klicksafe veranstaltet heute zwei Schulevents in Berlin und Hamburg mit hochkarätigen Politikvertretern, u.a. Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) und Staatsministerin Aydan Özuguz (Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration), Schauspiel-Shootingstar Emilia Schüle (Film „LenaLove“) sowie bekannten YouTubern, um mit ihnen über das Thema „Extrem im Netz“ zu diskutieren.
Der offizielle Pressetermin in Berlin wird von Renate Pepper (Direktorin der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland Pfalz) und Dr. Jürgen Brautmeier (Direktor der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen) eröffnet. Mit dabei sind außerdem Birgit Kimmel, Pädagogische Leitung von klicksafe und der Geschäftsführer der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM), Otto Vollmers.
Ein „NoHate“ - Schülerworkshop der Amadeu Antonio Stiftung und ein klicksafe-Schülerworkshop zum Thema Cyber-Mobbing vertiefen die Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit Online-Extremen.

Informationen zur heutigen Presseveranstaltung: Presse-Veranstaltung

2. Aktionsseite „Extrem im Netz“


Pünktlich zum diesjährigen Safer Internet Day stellt klicksafe die multimediale Aktionsseite „Extrem im Netz“ online, die Internet-Extreme vorstellt, als Selbst-Test fungiert und über Anlaufstellen sowie Hilfestellungen informiert.

 

Zur Aktionsseite: klicksafe.pageflow.io/sid2016

Weitere Informationen zum Thema: "Extrem im Netz"

3. „Überreizt und übervernetzt“: Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx im klicksafe-Interview


Bildnachweis: Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher (www.horx.com), Foto: Klaus Vyhnalek

Die Kommunikation im Netz läuft oft aus dem Ruder.

Zukunftsforscher Matthias Horx erklärt im klicksafe-Interview, warum ihn das Internet enttäuscht hat und warum wir eine digitale Revision brauchen.

Zum Interview: klicksafe.pageflow.io/sid2016#39049

4. Videogrußbotschaft von Bundesministerin Prof. Dr. Wanka zum Safer Internet Day


Bundesministerin Johanna Wanka hat zum SID 2016 eine Videogrußbotschaft veröffentlicht, in der sie Initiativen vorstellt, die sich mit Privatheit und Datenschutz oder Umgangsformen im Netz beschäftigen.

Zum Video: www.youtube.de/klicksafegermany

5. „Jedes Wort ein Treffer!“ Studentisches Projekt erstellt Videos zum SID 2016


Ein Projektteam der Hochschule Ansbach hat zum Safer Internet Day 2016 eine dreiteilige Videospotserie gegen Hasskommentare im Netz erstellt.
Eindrücklich verdeutlichen die Videos, wie Handybotschaften andere Menschen treffen und verletzen können.
Über die klicksafe Themenseite „Extrem im Netz“ oder unseren
YouTube-Kanal www.youtube.com/klicksafegermany können Sie die Videos abrufen.

6. Weltweite Aktionen zum Safer Internet Day 2016


In über 100 Ländern weltweit wird heute der Safer Internet Day mit Aktionen gefeiert. Das europäische Netzwerk Insafe organisiert auf Initiative der Europäischen Kommission zum diesjährigen Motto 'Play your part for a better internet!' Veranstaltungen in ganz Europa.

Safer Internet Day 2016 international: www.klicksafe.de/sid

Informationen zu internationalen Events sowie Materialien zum SID: www.saferinternetday.org

7. SID-Veranstaltungen: Anmeldungen nach wie vor möglich. Aktuell rund 180 Veranstaltungen registriert!


Zum Safer Internet Day 2016 setzen erneut zahlreiche Akteure und Institutionen mit Aktionen und Veranstaltungen ein Zeichen für mehr Sicherheit im Internet. Auf der nachfolgenden Übersichtsseite finden Sie eine Liste mit den Veranstaltungen, die klicksafe bisher über das Anmeldeformular gemeldet wurden. Die Möglichkeit, Aktionen und Veranstaltungen anzumelden, besteht nach wie vor.

8. Berichterstattung zum SID 2016 auf Facebook und Twitter


klicksafe berichtet live vom Safer Internet Day aus Berlin über Facebook und Twitter. Verwenden Sie den Hashtag #SID2016, um anderen Veranstaltungen zu folgen oder Ihre Aktivitäten zu promoten.
Was machen Sie, um das Internet zu einem besseren Ort zu machen? Twittern Sie mit dem Hashtag #Iplaymypart und teilen Sie anderen Internetnutzern Ihren Beitrag zur Internetsicherheit mit.

Auch auf www.klicksafe.de werden die aktuellen Facebook- und Twitter-Posting von klicksafe angezeigt.

klicksafe auf Facebook: www.facebook.com/klicksafe

klicksafe auf Twitter: www.twitter.com/klicksafe

9. Save the Date: Nächster Safer Internet Day am 7.2.2017


Nach dem Safer Internet Day ist vor dem Safer Internet Day. Falls Sie sich schon jetzt den Termin des nächsten SID notieren möchten: Am 7. Februar 2017 findet der nächste Aktionstag zum Thema Sicherheit im Internet statt.

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de