« Zum Newsletter-Archiv »
         
     
         
     

SONDERNEWSLETTER - SAFER INTERNET DAY 2017

   
     

 

Liebe Leserinnen und Leser,

heute ist Safer Internet Day! Als Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet sorgt der Safer Internet Day für weltweite Aufmerksamkeit. Auch in diesem Jahr finden in über 120 Ländern Veranstaltungen und Aktionen statt.
In Deutschland veröffentlicht klicksafe zum Safer Internet Day das neue Unterrichtsmodul „Was tun bei (Cyber)Mobbing?“ und startet die STOP MOBBING-WOCHE mit einer eigenen Aktionsseite. Viele weitere Informationen zum SID finden Sie in unserem Newsletter – wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Mit besten Grüßen
Ihr klicksafe-Team

1. klicksafe-Presseveranstaltung in Berlin


Der offizielle Safer Internet Day-Pressetermin von klicksafe in Berlin wird heute von Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, eröffnet. Schwerpunkt der klicksafe-Aktionen und der Veranstaltung in diesem Jahr ist das Thema (Cyber)Mobbing. Mit dabei sind u.a. diverse Experten für das Thema sowie die Schauspielerin Felicitas Woll. Vor der Pressekonferenz gibt es einen Fototermin, zudem wird ein Workshop mit Schülern durchgeführt.

>> Informationen zur heutigen Presseveranstaltung

2. STOP MOBBING-WOCHE und Aktionsseite „Setz ein Zeichen gegen (Cyber)Mobbing“


Anlässlich des Safer Internet Days startet klicksafe gemeinsam mit den Saferinternet.de-Partnern die STOP MOBBING-WOCHE (7. bis 14. Februar), zu der es auch eine eigene Aktionsseite mit Informationen, (Mitmach)Aktionen, Videos und Material gibt (www.klicksafe.de/stopmobbingwoche). Darüber hinaus rufen wir zu einer Social Media-Kampagne mit Mitmachcharakter auf – mit dem Ziel, ein positives Zeichen gegen Mobbing und (Cyber)Mobbing zu setzen.
#StopMobbingWoche #SetzEinZeichen

>> Zur Aktionsseite

3. Neues Unterrichtsmodul „Was tun bei (Cyber)Mobbing?


Am heutigen Safer Internet Day wird das neue klicksafe-Material "Was tun bei (Cyber)Mobbing?" offiziell vorgestellt, das in Kooperation mit dem Mehr-Ebenen-Programm Konflikt-KULTUR entstanden ist. Mobbing birgt enormes Schädigungspotenzial. Das neue Handbuch soll einen Beitrag dazu leisten, im (Cyber)Mobbingfall professionell zu handeln, Kindern und Jugendlichen Leid zu ersparen und ihnen eine prosoziale Entwicklung zu ermöglichen.

>> Weitere Informationen und Download

4. Mitmachen und gewinnen: Schulaktion zum SIDspezial


klicksafe verlost unter allen Institutionen, die mit dem „SID spezial“-Unterrichtsmaterial arbeiten, unter anderem einen Workshop-Tag zum Thema (Cyber)Mobbing. Wenn Sie eines der drei Projekte zum Safer Internet Day oder innerhalb der STOP MOBBING-WOCHE durchführen, können Sie Ihr Projekt bis zum 15. Februar anmelden, um an der Verlosung teilzunehmen.

>> Weitere Informationen

5. NEU: Flyer zur Cyber-Mobbing Erste-Hilfe App


Seit knapp einem Jahr gibt es die klicksafe Cyber-Mobbing-Erste-Hilfe App, entwickelt von Jugendlichen des klicksafe Youth Panels. Pünktlich zum Safer Internet Day erscheint nun ein neuer Flyer, der die Inhalte aus der App, also konkrete Verhaltenstipps, Begleitung bei ersten Schritten gegen (Cyber)Mobbing, rechtliche Hintergrundinformationen sowie Links zu Beratungsstellen zusammenfasst. Der Flyer kann ab sofort bei klicksafe heruntergeladen und über das Bestellsystem als Druckversion bestellt werden.

>> Weitere Informationen

>> Zum Materialbereich

6. NEU: Videos zum SID „Ich war’s“


(Cyber)Mobbing ist leider weit verbreitet und hat oft schlimme, langfristige Folgen für die Betroffenen. Mobbing ist quasi ein Fehler im System. Und gerade die „Zuschauer“, unbeteiligte Außenstehende (engl. Bystander), hätten die Macht, die Negativspirale aufzuhalten – anstatt das Mobbing zu tolerieren und damit Teil des Problems zu werden. Fünf prominente YouTuber berichten anlässlich des SID exklusiv für klicksafe vor der Kamera von ihren persönlichen Erfahrungen zum Thema (Cyber)Mobbing – als Opfer, Zuschauer oder auch als Täter.

>> Zu den Videos und weiteren Informationen

7. SID-Veranstaltungen: Anmeldungen nach wie vor möglich. Schon über 200 Veranstaltungen registriert!


Zum Safer Internet Day 2017 setzen erneut zahlreiche Akteure und Institutionen mit Aktionen und Veranstaltungen ein Zeichen für mehr Sicherheit im Internet. Auf der nachfolgenden Übersichtsseite finden Sie eine Liste mit den Veranstaltungen, die klicksafe bisher über das Anmeldeformular gemeldet wurden. Die Möglichkeit, Aktionen und Veranstaltungen anzumelden, besteht nach wie vor.

>> Deutschlandkarte

>> Anmeldeformular SID 2017

8. Weltweite Aktionen zum Safer Internet Day


Auf Initiative der Europäischen Kommission machen am Safer Internet Day weltweit Aktionen und Veranstaltungen auf das Thema Internetsicherheit aufmerksam. International organisiert wird der Safer Internet Day vom Europäischen Netzwerk INSAFE unter dem Motto „Be the change: Unite for a better internet“ („Engagier' dich: Gemeinsam für ein besseres Internet“).

>> Weitere Informationen auf www.safertinternetday.org

9. Berichterstattung zum SID 2017 auf Facebook und Twitter


Am Safer Internet Day berichtet klicksafe umfassend über aktuelle Veranstaltungen, Aktionen und Themen rund um den Safer Internet Day. Verfolgen Sie unsere Berichterstattung direkt auf unserer Facebook-Seite oder über unseren Twitter-Kanal. Die entsprechenden Hashtags sind #SID2017, #SaferInternetDay, #StopMobbingWoche sowie #SetzEinZeichen. Alle aktuellen News finden Sie auch direkt auf der Startseite von klicksafe.

Auch auf www.klicksafe.de werden die aktuellen Facebook- und Twitter-Posting von klicksafe angezeigt.

klicksafe auf Facebook: www.facebook.com/klicksafe

klicksafe auf Twitter: www.twitter.com/klicksafe

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de