BSI informiert: Smarte Geräte in die Schultüte - aber sicher!

Infografik "Smarte Geräte in die Schultüte - aber sicher!" Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Viele Schulanfänger sind auch Internetanfänger: Doch wer durch das Netz surft, sollte eine gute Portion Medien- und IT-Kompetenz mitbringen. Das BSI gibt Eltern und Kindern einige grundsätzliche Sicherheitsregeln für das sichere Surfen im Internet an die Hand.

Jedes Jahr starten in Deutschland weit über eine halbe Million Erstklässler ihren Weg in die Schule. Ganz traditionell erhalten die Kinder dann ihre Schultüte, mit der sie stolz in die Schule stapfen. Neben Schulartikeln, Spielzeug und Süßigkeiten finden sich darin immer häufiger digitale Schulbegleiter. Als Geschenk ist vom Smartphone über das Tablet bis hin zu internetfähigen Armbanduhren, Weckern oder Spielekonsolen alles denkbar, was das Kinderherz erfreut. Dahinter verbergen sich jedoch auch Risiken und Gefahren im Netz für die jungen Internetnutzerinnen und -nutzer. Deswegen gilt es die Medien- und IT-Kompetenz der Kinder von klein auf zu fördern. Dazu gehört vorab natürlich, dass sich die Eltern mit der IT-Sicherheit der gekauften Produkte auseinandersetzen und Ihre Entscheidungen für oder gegen einen Einkauf genau abwägen. Auf was die Eltern achten sollten und was die Kinder wissen sollten, hat BSI für Bürger für Sie zusammengefasst.

Mehr zum Thema