Online-Konferenz "Vernetzen: Gemeinsam sind wir stark!"

Die vielfältige Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen begegnet Ihnen im Arbeitsalltag immer wieder? Sie möchten Fragen von Eltern zur Medienerziehung souverän beantworten können? Sie fragen sich, wer Sie dabei unterstützen könnte?

In der nächsten Online-Konferenz "Vernetzen: Gemeinsam sind wir stark!" des Initiativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“ am Dienstag, den 13. Juni 2017, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr erhalten Sie Anregungen und erfahren Wege zur Zusammenarbeit im Lokalen Netzwerk. Ihnen werden Beispiele für Partnerkonstellationen gezeigt und Praxiseinblicke in ein Lokales Netzwerk gegeben. Adrian Liebig und Josephine Reußner vom Initiativbüro stellen Ihnen vor, wie Sie auf lokaler Ebene mit Partnern gemeinsam medienpädagogisch tätig werden können.

Passend dazu gibt Dr. Guido Bröckling vom JFF - Institut für Medienpädagogik Einblicke in die aktuelle Studie „Bildungspartnerschaften zur Medienbildung“ (PDF, 2,2 MB), die von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) herausgegeben wurde. Er erklärt, wie Schule und außerschulische Partner zur Förderung von Medienkompetenz zusammenwirken können.

Außerdem präsentiert Katrin Walter vom SIN - Studio im Netz aus München das Netzwerk Interaktiv und zeigt auf, wie in der bayrischen Landeshauptstadt die Zusammenarbeit aufgebaut wurde und wie Medienkompetenz in der ganzen Stadt umgesetzt werden kann. Im Anschluss können Sie Ihre Fragen im Chat stellen. 

Bei Interesse melden Sie sich an unter: http://gutes-aufwachsen-mit-medien.de/weiterbilden/konferenz.cfm/key.498

Das Initiativbüro bietet verschiedene Weiterbildungsangebote für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zum Thema Medienerziehung in der Familie an. Das Format der Online-Konferenz ist eine Live-Veranstaltung im Internet, bei der Expertinnen und Experten Informationen zu einem spezifischen Thema präsentieren und Ihre Fragen beantworten. Zur Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Tablet, etc.) sowie einen Zugang zum Internet. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Weitere Informationen

Website: Gutes Aufwachsen mit Medien