"The Big March" - Kampagne gegen Mobbing und Cyber-Mobbing startet am 11. Juni 2014

06.06.2014 | Mit dem "Big March" startet am 11.06.2014 eine europäische Aktion gegen Mobbing und Cyber-Mobbing, die u.a. von der Europäischen Kommission und vom europäischen Netzwerk für mehr Sicherheit im Internet "Insafe" unterstützt wird.

Welchen Stellenwert haben die Themen "Mobbing" und "Cyber-Mobbing" im europäischen Raum? Welche Aufmerksamkeit hat das Thema heute für die EU und für die Bevölkerung der europäischen Mitgliedsländer?

Mit dem "Big March" haben die Initiatoren der Kampagne sich das Ziel gesetzt, Einfluss auf die Regierungen der Mitgliedsstaaten und auf die Institutionen in der EU zu nehmen und zu zeigen, dass die Bürgerinnen und Bürger in Europa sich mehr Engagement in diesen Bereichen wünschen. Im Rahmen der Kampagne soll der Forderung nach neuen gesetzlichen Regelungen gegen Mobbing sowie nach einer besseren finaziellen Ausstattung Ausdruck verliehen werden.

Wie können Interessierte ein Zeichen setzen?

Die Initiatoren der Kampagne machen es allen Interessierten leicht, ein eigenes Zeichen gegen Mobbing und Cyber-Mobbing zu setzen. Unter http://bigmarch.beatbullying.org/toolkit stellen sie eine große Auswahl an "Werkzeugen" für eine aktive Beteiligung zur Verfügung, z.B:

  • Logos und Banner für die Einbindung auf der eigenen Webseite

  • Vorlagen für News-Mitteilungen und Posts z.B. auf Twitter (#BigMarch) und Facebook

  • die Erstellung eines eigenen Avatars mit einem persönlichen Statement

  • die Unterzeichnung einer Online-Petition für den verstärkten Einsatz gegen Mobbing und Cyber-Mobbing

uvm. 

Mehr Informationen: