Vollständig aktualisiert: „Datenschutz auf Facebook - Wem gehören meine Daten?“

Text 26 der gemeinsamen Themenreihe von klicksafe und irights.info ist in aktualisierter Form erschienen

Facebook erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Bei der Verwendung vertrauen die Nutzer dem Anbieter viele persönliche Daten an. Nicht immer wird hierbei klar, wie lange und für welche Zwecke diese gespeichert oder verwendet werden. Und was passiert, wenn Dritte – seien es andere Unternehmen oder Behörden – direkten Zugriff auf die Nutzerdaten haben möchten?

Aber auch an anderer Stelle ergeben sich Unsicherheiten und offene Fragen: Welche Auswirkungen hat der Klick auf den „Gefällt mir“-Button aus Sicht des Datenschutzes? Welche Rolle spielen Cookies und was ist die Facebook-ID? Darf ich mich auch mit einem Pseudonym bei Facebook anmelden? Wie erfahre ich, welche Daten Facebook bereits über mich gesammelt hat? Wie kann ich meine bei Facebook eingestellten Informationen dauerhaft löschen? Diese und weitere Fragen werden im 26. Schwerpunkt der fortlaufenden Themenreihe von klicksafe und iRights.info beantwortet. Der Text ist gerade in vollständig aktualisierter Fassung erschienen.   

Rechtsfragen im Netz – Themenreihe von iRights.info + klicksafe 

Gerade in Zeiten des Social Web, wo jeder Inhalte ins Internet einstellen und „mitmachen“ kann, muss mehr und mehr betont werden, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist und nicht alles, was geht, auch erlaubt ist. Der kompetente Internetnutzer sollte sich mit den rechtlichen Grundlagen der Internetnutzung auskennen, um bspw. sich selbst vor gefährlichen (Haftungs-)Risiken zu schützen oder auch seine eigenen Rechte einfordern zu können.   

Ziel der gemeinsamen Themenreihe von iRights.info und klicksafe ist es, aktuelle medienbezogene Themen aus rechtlicher Sicht zu beleuchten. Aus Sicht der Internetnutzer relevante Themenschwerpunkte sollen über die Rechtslage aufklären, Tipps zum Umgang mit dem Medium Internet geben und so das Rechtsbewusstsein und die Medienkompetenz der Nutzer stärken. Neben Fragen wie „Darf man Fotos anderer Personen auf sein Social-Network-Profil hochladen?“ oder „Wie zitiere ich richtig im Blog?“ werden auch Tipps gegeben, wo „freie Inhalte“ im Netz zu finden sind.

 

Mehr zum Thema