Wie sicher sind meine Daten im Netz?

Je mehr alltägliche Dinge im Internet erledigt werden, umso größer ist das Risiko, dass persönlichen Daten missbraucht werden. Gerade im Internet gilt: Hundertprozentigen Datenschutz gibt es nicht. Viele Menschen denken, sie seien deshalb anonym im Netz, weil so viele Surfer gleichzeitig unterwegs sind und deren Wege gar nicht einzeln verfolgt werden könnten. Das ist nicht ganz richtig. Denn jeder Besuch im Netz hinterlässt  - gewollt oder ungewollt - Spuren. Und die Technik macht es möglich, genaue Profile über Einkäufe, besuchte Webseiten, Beziehungen zu anderen Surfern oder Verhaltensmuster zu erstellen. Und leider gibt es viele Versuche, diese Spuren zu lesen und auch illegal zu nutzen. Die Folgen sind unterschiedlich schwerwiegend. Überfüllte E-Mail-Fächer mit unerwünschten Werbebotschaften sind zwar lästig und zeitraubend, wenn aber Kontodaten und Kreditkartennummern ausgeschnüffelt wurden, kann das Ergebnis äußerst unangenehm und teuer werden