Spiele-Plattformen

Hier finden Sie nähere Informationen über die aktuellen Spiele-Plattformen. Sowohl das gängige Zubehör, die Internetfähigkeiten, die Möglichkeiten des Jugendschutzes und die Zielgruppe des jeweiligen Spielgerätes werden hier vorgestellt.

Stationäre Konsolen

Ob Xbox 360, Playstation 3 oder Nintendo Wii - bei vielen Gamern stehen die stationären Konsolen hoch im Kurs. Um spielen zu können, wird zusätzlich zur Konsole ein Bildschirmgerät (z.B. Fernseher) benötigt. Ein Steuerungsgerät (Controller) liegt zumeist dem Packungsinhalt bei, weitere müssen separat angeschafft werden. Alle modernen Konsolen sind Internetfähig. So ist es möglich, vor dem heimischen Bildschirm mit anderen Spielern in Kontakt zu treten. Der Nachteil stationärer Spielkonsolen besteht darin, dass die Plattformen auf einem Leistungsstand verharren und nur begrenzt modular aufgerüstet werden können. Dafür haben sie den Vorteil, dass viele interessante Spiele nur auf bestimmten Konsolen veröffentlicht werden.

Tragbare Konsolen (Handhelds)

Handhelds sind portable Konsolen im Taschenformat. Im Unterschied zu den stationären Konsolen sind Lautsprecher, Bildschirm und Steuerungselemente fest eingebunden. Alle modernen Handhelds sind Internetfähig. So bieten sie auch unterwegs die Möglichkeit, gegen oder mit Gleichgesinnten zu spielen. Handhelds müssen im Gegensatz zu stationären Konsolen eine schwächere Leistung in Kauf nehmen, wodurch die jeweilige Spielumgebung weniger detailreich dargestellt wird. Dafür eignen sie sich zum Spielen in Auto, Bus und Bahn und sind so bei vielen Kindern und Jugendlichen Wegbegleiter auf Reisen oder auf dem Schulweg.

Handys

Auch moderne Handys bieten die Möglichkeit zu spielen. Je nach Gerät unterscheiden sich die Spielauswahl, die Steuerungsmöglichkeiten und die grafische Qualität. Insbesondere für Smartphones (z. B. das iPhone) existieren inzwischen zahlreiche Spiele, die von vielen Kindern und Jugendlichen als reizvoll beschrieben werden. Doch diese Geräte haben einen vergleichsweise hohen Preis.

Personal Computer (PC)

PCs sind bei entsprechender technischer Ausstattung die leistungsstärksten Spielgeräte, haben dafür allerdings auch den höchsten Preis. Eine Internetverbindung hat heute wohl nahezu jeder Computer, daher eignen sie sich besonders gut für Mehrspielerpartien.