Die verschiedenen Suchmaschinentypen

Suchmaschinen sind für uns Internetnutzer zunächst Internetseiten, auf denen wir einen Begriff eingeben können, und die uns daraufhin all jene Internetseiten auflisten, auf denen der eingegebene Begriff meist eine Rolle spielt. Diese umgangssprachliche Definition birgt einiges, was sich näher zu betrachten lohnt. Denn hinter der Ein- und Ausgabeseite einer Suchmaschine steckt weit mehr, als man auf den ersten Blick vermutet.

Wissenschaftlich definiert ist eine Internet-Suchmaschine „…ein Computersystem, das Inhalte aus dem World Wide Web mittels Crawling erfasst und über eine Benutzerschnittstelle durchsuchbar macht, wobei die Ergebnisse in einer nach systemseitig angenommener Relevanz geordneten Darstellung aufgeführt werden“ (Zitat aus: Dirk Lewandowski, Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik, Oldenburg, 2009)

Generell lassen sich Suchmaschinen in drei verschiedene Typen einteilen: Indexbasierte Suchmaschinen, Katalogsuchmaschinen und Metasuchmaschinen. Außerdem können Suchmaschinen nach ihren Suchgebieten kategorisiert werden: Sie durchsuchen entweder das gesamte frei zugängliche Netz oder nur Teilbereiche.

Web Crawler

Web Crawler (auch Spider genannt) sind Programme, die automatisch das World Wide Web durchforsten und Internetseiten analysieren.

Indexbasierte Suchmaschinen

Der am weitesten verbreitete Suchmaschinentyp bietet eine indexbasierte Suche. Die Suchmaschine liest dabei mit Hilfe von Crawlern automatisch eine Vielzahl von WWW-Dokumenten ein, analysiert sie algorithmisch (also mit Hilfe eines Computerprogramms) und legt dann einen Suchindex an, der bei späteren Suchanfragen kontaktiert wird. Die bekanntesten Beispiele für indexbasierte Suchmaschinen sind Google, Bing, Yahoo oder Ask. Vorteil ist die Schnelligkeit, mit der die jeweiligen Suchergebnislisten angezeigt werden, sowie der Umfang des Indexes.

Katalogbasierte Suchmaschinen

Ein Katalog enthält Suchergebnisse, die von Menschen vorher zusammengetragen und geordnet und ggf. auch manuell gewichtet wurden. Im Normalfall steckt hinter einem Katalog eine alphabetische oder nach thematischen Kriterien geordnete Liste. Beispiele sind Open Directories und Kindersuchseiten (wie fragFINN.de oder blinde-kuh.de). Vorteil dieses manuellen Angebots ist, dass ein Mensch bereits für den späteren Nutzer eine Vorauswahl getroffen hat.

Metasuchmaschinen

Eine Metasuchmaschine erstellt keinen eigenen Suchindex, sondern greift auf den Datenbestand indexbasierter Suchmaschinen zurück. Die einzelnen Suchergebnisse der durchsuchten Index-Suchmaschinen werden durch die Metasuchmaschine gewichtet und in einer neuen Ergebnisliste zusammengefügt. Beispiele sind www.metager.de und www.ixquick.de oder die anonyme europäische Suchmaschine www.unbubble.eu. Der Vorteil einer Metasuchmaschine liegt in dem potenziell größeren Datenbestand, der aus der Verknüpfung der Einzelbestände resultiert. Metasuchmaschinen werden im Vergleich zu den indexbasierten Suchmaschinen nur noch wenig genutzt.

Weitere Typen

Neben den Websuchmaschinen, die prinzipiell das gesamte öffentlich zugängliche World Wide Web durchsuchen, gibt es eine Vielzahl weiterer Suchmaschinen.

  • Als vertikale Suchmaschinen werden Suchmaschinen bezeichnet, die nur Inhalte zu einem bestimmten Thema erfassen, wie z.B. Fußball oder Musik.
  • Andere Suchmaschinen sind solche Suchmaschinen, die sich von vornherein auf einen begrenzten Suchraum beschränken, also etwa auf die Inhalte, die auf einem einzelnen Computer abgelegt sind (sogenannte Desktop-Suchmaschinen) oder auf den Servern eines Unternehmens oder einer Behörde (sogenannte Intranetsuchmaschinen).
  • Andere Suchmaschinen durchsuchen nur eine einzige Domain. So findet z.B. die YouTube-Suchmaschine nur Videos auf der Video-Plattform YouTube.
  • Außerdem gibt es Suchmaschinen, die nur CC-Inhalte finden, also Inhalte, die unter einer Creative-Commons-Lizenz stehen und somit weitestgehend frei verwendbar sind (letscc.net oder search.creativecommons.org).
  • Schließlich gibt es noch Usenet-Suchmaschinen, über die Beiträge aus dem weltweit elektronischen Diskussionsforum Usenet gefunden werden können.

Diese Aufzählung ist nicht abschließend, es sind lediglich die gebräuchlichsten Suchmaschinentypen angeführt.