Wie verlässlich ist Wikipedia?

Viele Menschen benutzen inzwischen die freie Enzyklopädie Wikipedia. Vor allem bei Schülern ist sie beliebt, um für Schulaufgaben zu verschiedenen Themen zu recherchieren.

Das Wikipedia zugrunde liegende Prinzip ist einfach: Jeder Benutzer kann Artikel auf Wikipedia erstellen oder ändern. Dabei werden solche Artikel oder Änderungen beibehalten, welche die Zustimmung der anderen Autoren finden. Die Betreiber von Wikipedia mischen sich in der Regel nicht in den Betrieb ein und vertrauen stattdessen auf die Selbstorganisation der Wikipedia-Benutzer. 

Obwohl Wikipedia also nicht von einer professionellen Redaktion betreut wird und die dortigen Artikel Gemeinschaftsarbeiten von interessierten Internetnutzern sind, hat sie inzwischen in den Köpfen vieler Menschen ein ähnlich seriöses Ansehen wie z.B. das klassische Brockhaus-Lexikon. Durch die kollaborative Arbeitsweise gibt es mittlerweile über 1 Millionen Artikel auf Wikipedia, das sind mehr Artikel als der Brockhaus umfasst. Insgesamt gibt es 285 Sprachversionen, welche die Artikel in den individuellen Sprachen verfassen.

Ein immer wieder auftretendes Problem ist der virtuelle Vandalismus, dem die frei zu bearbeitenden Artikel ausgesetzt sind. Die originalen Texte werden jedoch meist binnen Minuten wiederhergestellt.

Neben oberflächlichen oder unzureichenen Infotexten gibt es in der freien Enzyklopädie viele hochwertige Artikel zu verschiedenen Themen. Daher ist es für den Benutzer erforderlich, selbst einschätzen zu können, wie zuverlässig die dortigen Artikel sind. Unter "Woran erkennt man einen guten Wikipedia-Artikel" werden relevante Anhaltspunkte vorgeschlagen.

Grundsätzlich gilt: Eine Recherche in der Wikipedia ist ein guter Start, kann die klassische Literaturrecherche z.B. in Bibliotheken jedoch keinesfalls ersetzen!

Wikibu

Das Webangebot Wikibu richtet sich an Schulen und bietet eine Orientierungshilfe bei der Qualitätseinschätzung von Wikipedia-Artikeln. Wikibu analysiert Artikel der deutschsprachigen Wikipedia anhand der Wikipedia-Kriterien und arbeitet mit einem Punktesystem. Die Anzahl der Wikibu-Punkte gibt Anhaltspunkte zur Verlässlichkeit der Artikel. Da die Auswertung lediglich auf statistischen Kriterien basiert, liegt die abschließende inhaltliche Überprüfung der Artikel nach wie vor bei den Benutzern.