klicksafe-Preis 2009

Am Rande des Medienforums NRW wurde der klicksafe Preis für Sicherheit im Internet 2009 verliehen: Im feierlichen Rahmen des Grimme Online Award zeichnete Dr. Jürgen Brautmeier, Stellvertreter des Direktors der Landesanstalt für Medien Nordrhein Westfalen (LfM), die Preisträger aus.

Gewinner des klicksafe Preises 2009 in der Kategorie „Webangebote“ (Webseiten und –portale, Chats oder Blogs) ist checked4you, das Online-Jugendmagazin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

In der Kategorie „Projekte“ (Kursangebote, Kampagnen oder Veranstaltungen)“ setzte sich das Medienkompetenz-Programm für einen sicheren Umgang mit Web 2.0 des Amtes für Soziale Arbeit Wiesbaden durch.

Der klicksafe Preis 2009 ist mit je 1.000 € dotiert. An dem Wettbewerb der EU-Initiative hatten sich 57 Projekte und Institutionen beteiligt.

Nominiert waren in der Kategorie "Webangebote" (Webseiten und –portale, Chats oder Blogs):

  • Online Jugendmagazin der Verbraucherzentrale NRW – www.checked4you.de
  • Deutschland sicher im Netz – www.sicher-im-netz.de und www.internauten.de
  • Mit Sicherheit gut beraten – www.bke-beratung.de

Nominiert in der Kategorie "Projekte" (Kursangebote, Kampagnen oder Veranstaltungen) waren:

  • Aber sicher! - Multiplikatorenfortbildung zur Durchführung von Elternabenden über Kinder- und Jugendwege im Internet der medienblau gGmbH
  • Medienkompetenz-Programm für einen sicheren Umgang mit Web 2.0 des Amtes für Soziale Arbeit Wiesbaden
  • Medienpädagogische Schulprojekte 'Identitäten im Internet' und 'Netzvideos - Eine neue Kommunikationsform?' der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

Die Fachjury des klicksafe Preises für Sicherheit im Internet setzte sich 2009 zusammen aus:

  • Dr. Christine Feil (Deutsches Jugendinstitut e.V.),
  • Christel Franz (Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien; BKM),
  • Beate Friese (Nummer gegen Kummer e.V.),
  • Reinhold Hepp (Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes, LKA Baden-Württemberg),
  • Prof. Dr. Herbert Kubicek (ifib: Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH),
  • Dr. Verena Metze-Mangold (Deutsche UNESCO-Kommission e.V.).