Bericht über die Enable Hackathon Preisverleihung bei Facebook in London (12.–13.10.2015)

Das Team mit Janice Richardson von Enable vor dem Facebook Büro in London.

Für den ENABLE Hackathon 2015 hat das klicksafe Youth Panel Team eine Cyber-Mobbing Erste-Hilfe-App entwickelt, die die ENABLE Jury, zusammengesetzt aus einem Jugendlichen, einem Erwachsenen und einem Vertreter der Wirtschaft überzeugen konnte. Somit bekamen wir eine Einladung zur Preisverleihung im Facebook Headquarter in London. Das Youth Panel Team bestand aus klicksafe Betreuerin Steffi Rack, sowie den Schülern Tim Oster, Hendrik Hofstadt, Lucas Wippert und David Knauf. 

Am ersten Tag bekamen wir zunächst eine Führung durch die Facebook Büros – eine sehr bunte, coole und scheinbar lockere Arbeitsumgebung – und einen Vortag über das neue Facebook Projekt internet.org. Darauf folgte ein spannender Workshop der App-Entwickler-Gruppe Freeformers, die uns vermittelten, welche Möglichkeiten man hat, eine Anwendung (App) userfreundlich zu planen. Grundlegende Botschaft war, dass vor allem junge Menschen gute Ideen haben, ihnen aber oft die (finanziellen) Mittel fehlen und dass hier mehr Verbindungen in die Wirtschaft geschaffen werden sollte. 

Am nächsten Morgen fand die eigentliche ENABLE Hackathon Preisverleihung statt, auch wieder bei Facebook. Es wurden die besten sechs Ergebnisse gezeigt, die aus Dänemark, den Niederlanden, Costa Rica, Ägypten, der Ukraine und Deutschland kamen. Es gab jede Menge neuer Ideen, die alle bei der Jury und den Vertretern der Wirtschaft, wie Vodafone, askf.m und Kaspersky, sehr gut ankamen. Letztendlich gewannen wir, das deutsche Team, den ENABLE Hackathon 2015. Unsere Idee , eine App basierend auf Hilfs-Videos und -Tutorials zu machen, überzeugte durch „Innovation und Nützlichkeit“ (Juryurteil). Wir gewannen auch noch den Kaspersky Lab Sonderpreis, eine Reise nach Maranello zum Meet und Greet mit einem Ferrari Formel 1 Piloten. 

Am Nachmittag machten wir zum Abschluss gemeinsam mit dem Niederländischen Team eine Stadtrundfahrt durch London, ein toller Abschluss von zwei sehr aufregenden und besonderen Tagen. 

von David Knauf

Die App wird voraussichtlich Ende des Jahres zunächst als kostenlose Android- Version in deutscher Sprache erscheinen. 

Weitere Informationen: