Werte-Navi: "Meine Grenzen im Internet?"

Wertewandel durch die digitalen Medien?

Hater, Trolle, Shitstorms, Cyber-Mobbing, Hass-Kommentare - das Internet stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Welche „neuen“ Vereinbarungen braucht es unter Internetnutzern, und vor allem welche braucht es als Orientierung für Kinder und Jugendliche? Auf welche Werte sollen sich diese „neuen“ Regeln im Internet stützen? Brauchen wir mehr Netzcourage? Ein neues Wertegerüst zur Orientierung? Und wie können wir mehr Gespür für die Kontrolle über eigene Inhalte entwickeln und vermitteln, wie kommen wir zu mehr Empathie für unser virtuelles Gegenüber? Und welche Rolle spielen dabei Themen wie Privatsphäre und Datenschutz, aber auch Mediale Frauen- und Männerbilder?

Auf unserer Aktionsseite zum Safer Internet Day können sich Internetnutzer mit eigenen Beiträgen und Kommentaren an der Diskussion zu diesen Fragen beteiligen. Die Beiträge können kommentiert und bewertet werden.

Für mehr Netzcourage brauchen wir...

Info zur E-Mail-Angabe

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. Wir benachrichtigen Sie, wenn Ihr Beitrag veröffentlicht wurde.
  • Noch nicht bewertet
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    Alex Braun | 05.03.2015 um 05:01 Uhr:

    Einander als Gleiche unter Gleichen behandeln

    Jede Form von Cyberbullying basiert auf dem Selbstverständnis besser zu sein und dem Gefühl berechtigt zu sein auf jemand anderen hinab blicken zu dürfen. Die psychologischen Ursachen dahinter mögen vielfältig sein, im Wesentlichen ist es aber der Mangel an Gleichheit und Wertschätzung, den ich für mich selbst und andere fühle. Aus diesem Mangel entsteht das Bedürfnis sich aufzuwerten und so notwendigerweise andere abzuwerten. Aus dieser Selbsterhöhung wird der andere nicht mehr als gleichwertig betrachtet, was entsprechendes Verhalten rechtfertigt. Auch wenn dieser Vergleich als extrem verstanden werden kann, aber das Phänomen Cyberbullying ist in seiner Ursache nicht anders als das des Rassismus und der Diskriminierung.

  • Noch nicht bewertet
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    klicksafe-Besucher | 21.02.2015 um 05:18 Uhr:

    Die hacken Euren PC, Smartphone

    Hallo User ,
    ich habe diese Seite im Netz gefunden. http://www.sicher-stark-team.de/sicher-stark-computersicherheitskurs.cfm

    Ich finde es sehr kritisch aber auf der anderen Seite ein wirklich guter Service. Dürfen die Seiten hacken ? Ist das erlaubt ?

  • Noch nicht bewertet
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    Heiter & Freundlich | 16.02.2015 um 17:07 Uhr:

    Politiker, die Datenschutz auch wirklich durchsetzen

    ... und keinen Bundesinnenminister, der laut über eine Hintertür des Staates zu verschlüsselten Inhalten nachdenkt.

  • 5 Sterne - 6 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    Steffek | 10.02.2015 um 14:29 Uhr:

    Gesunden Menschenverstand - offline und online

    Wer sagt eigentlich, dass die Regeln im Netz anders sein müssen, als die für das Offline-Leben! Achte auf Dich und Andere, denke nach bevor du handelst, respektiere die Freiheit Anderer usw. Das funktioniert meistens überall gut, setzt aber im Internet manchmal noch ein bisschen Medienkompetenz voraus, um Zusammenhänge zu verstehen.

  • 1,5 Sterne - 2 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    klicksafe-Besucher | 10.02.2015 um 12:33 Uhr:

    Ich hasse das Internet

    ich hasse das internet da einfach niemand irgend eine sicheheit hat das seine daten nicht für andere zwecke genutzt werden allein wenn man seine daten irgedwo eingetippt hat, haben ganz viele firmen meine daten !

  • 3,42 Sterne - 7 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    BGEGLADBECK | 10.02.2015 um 10:34 Uhr:

    Konstruktive Nutzung des Internets

    Sich weltweit positiv miteinander verbinden, sich unterstützen , informationen austauschen, Aktuell bleiben.
    Wir wollen nicht, dass man sich im Internet fertig macht und Gewalt verherrlicht.

  • 3 Sterne - 7 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    Charley | 10.02.2015 um 10:34 Uhr:

    Achtung vor dem Gegenüber

    Wie im realen Leben, so sollte auch im Internet gelten:
    Achte Dein Gegenüber so, wie Du erwartest, selbst geachtet zu werden; bleibe bei der Wahrheit; agiere deshalb mit Deinem echten Namen. Wer sich hinter Pseudonymen versteckt, muss sich fragen lassen, ob er/sie etwas zu verbergen hat.

  • 3,5 Sterne - 10 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    blio-dfja | 10.02.2015 um 10:31 Uhr:

    Werbekampanie über Netzcourage

    Es wäre gut eine Werbekampagne zu starten im (Fernsehern).

    • Noch nicht bewertet
      >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

      klicksafe-Besucher | 10.02.2015 um 17:29 Uhr:

      Auf Idee zu kommen einen Werbespot im Fernsehen zu zeigen, finde ich ausgesprochen gut. Wenn dieser Spot dann auch in sozialen Videoportalen bzw. sozialen Netwerken laufen koennte, waeren viele Personengruppen unabhaengig ihres Alters und Mediennutzungsverhaltens breit informiert. Cybermobbing ist oft ein Begriff, doch auch Auftauchen von Shitstorm, Bashing, Trolling, Hatern sollte man kennen.

  • 3,7 Sterne - 10 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    klicksafe-Besucher | 10.02.2015 um 09:47 Uhr:

    "Alte" Regeln

    Für mich gibt es keine „neuen“ Regeln im Internet. Sondern Regeln, die immer schon in der realen Welt wichtig für das Zusammenleben waren: gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis für den anderen. Nur, weil man anonym im Netz sein kann, heißt das nicht, dass diese Regeln keine Bedeutung mehr haben.

    • Noch nicht bewertet
      >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

      Alex Braun | 05.03.2015 um 04:44 Uhr:

      Regeln für den Umgang miteinander sollten und können nicht unterschiedlich sein offline oder online. Es handelt sich immer um Menschen, und das ändert sich nicht, nur weil ich im Internet dem anderen nicht in die Auge sehen kann/muss. Neue oder spezielle Regeln fürs Internet sind also der Versuch ein Verhalten zu adressieren und einzugrenzen, das die der "realen Welt" missachtet.

  • 3,8 Sterne - 10 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    klicksafe-Besucher | 09.02.2015 um 15:03 Uhr:

    ...kompetente User,

    die anderen mit Respekt und Toleranz begegnen. "Was Du nicht willst, das man dir tu´, das füg´auch keinem anderen zu!"

  • 3,33 Sterne - 6 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    Rocher | 09.02.2015 um 14:51 Uhr:

    Engagierte Webseitenanbieter,

    die einfache und gut auffindbare Melde- und Blockier-Möglichkeinten in Sozialen Netzwerken, Chats und Messengern anbieten.

  • 3,42 Sterne - 7 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    der.fliegenpilz | 09.02.2015 um 12:10 Uhr:

    miteinander statt gegeneinander

    Mehr Respekt voreinander und Verantwortung füreinander!

  • 3,57 Sterne - 7 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    klicksafe-Besucher | 09.02.2015 um 11:51 Uhr:

    Beitrag

    „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“

  • 4 Sterne - 11 Stimmen
    >>Bewertung abgebenSterne ausblenden

    Klicks | 09.02.2015 um 10:33 Uhr:

    Internetnutzer, dich auf sich selbst und auf andere achten

    "Take care" - also füreinander einzustehen ist ein Ausdruck von Stärke!