Schulaktion zu Medienethik und Verlosung zum Safer Internet Day 2015

Hater, Trolle, Shitstorms und vor allem Cyber-Mobbing: Das Internet scheint immer häufiger für viele Nutzer ein Ort des Hasses und der Demütigung zu sein. Dass es auf das Verhalten jedes Einzelnen ankommt, auf die Selbstkontrolle beim Posten und Kommentieren, auf Empathie für das virtuelle Gegenüber und nicht zuletzt auf „Netzcourage“ – das beherzte Reagieren auf z.B. Hasskommentare – all das möchte klicksafe, neben anderen Themen wie Schutz der Privatsphäre und Gender-Sensitivität, zum Safer Internet Day in den Fokus rücken und zum Thema an Schulen machen. Dabei sollen sich die Schüler z.B. in einer Stationenarbeit mit den oben genannten Aspekten auseinandersetzen und eine eigene Haltung entwickeln.

Die EU-Initiative klicksafe ruft daher alle Schulen dazu auf, die eigenen Werte und Grenzen des Online-Verhaltens im Unterricht zu thematisieren.

Das klicksafe-Team hat zu diesem Thema in Zusammenarbeit mit dem Institut für digitale Ethik (IDE) an der Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart ein neues Unterrichtsmodul entwickelt, das zum Safer Internet Day am 10. Februar veröffentlicht wird. Vorab sind für teilnehmende Schulen Auszüge aus dem Baustein „Verletzendes Online-Verhalten“ und die dazu gehörigen Arbeitsmaterialien „Netzcourage“ verfügbar.


Mitmachen lohnt sich, denn unter allen teilnehmenden Klassen bzw. Gruppen verlost klicksafe:

  • einen Rap-Workshop zum Thema Medienethik mit Ben B. (www.rapartschule.de)
  • eine "Berlin Boombox" (der etwas andere Lautsprecher für Smartphones – www.berlinboombox.com/de)
  • drei Mal je einen Klassensatz klicksafe Give-Aways, inkl. der begehrten „Wo ist Klaus?“-Taschen, USB-Sticks, etc.


Die Teilnahme an der klicksafe-Aktion zum SID 2015 ist unkompliziert: einfach die Dokumentation (z.B. per Handyfoto) der Ergebnisse aus mindestens drei der neun Stationen aus dem Projekt „Netzcourage“ über das untenstehende Formular bis spätestens 27. Februar 2015 an klicksafe schicken.

SID aktion
Teilnahmebedingungen(*)