Kinder- und JugendmedienschutzWie zuverlässig sind Jugendschutzprogramme für Smartphones?

Viele Eltern wünschen sich eine App, die das Smartphones ihres Kinder sicher macht und die Nutzungszeit beschränkt. Diese Art von Jugendschutzprogrammen gibt es auch. Die Angebote reichen von Sicherheitseinstellungen, die in die Betriebssysteme integriert sind bis hin zu Apps von privaten Herstellern. klicksafe hat sich die kostenlosen Angebote für die zwei großen Betriebssysteme Android und iOS genauer angeschaut. Und wir haben ein kostenpflichtiges Programm ausprobiert, das von der Stiftung Warentest zum Testsieger gekürt wurde. In unserem Themenbereich zu Jugendschutzprogrammen erhalten Sie außerdem viele Informationen dazu, wie technischer Jugendmedienschutz sinnvoll in die Medienerziehung integriert werden kann.

Die meisten Jugendschutzprogramme auf dem Markt bieten die Möglichkeit, geschützte Surfräume für Kinder zugänglich zu machen und entwicklungsbeeinträchtigende Inhalte zu sperren. Daneben ermöglichen sie es Eltern auch, die Nutzungszeiten ihrer Kinder im Blick behalten. Außerdem können Kauffunktionen für Kinder eingeschränkt und bei mobilen Geräten den Standort der Kinder überwacht werden. In unserem Themenbereich bekommen Sie einen Überblick über die grundlegenden Funktionen von Jugendschutzprogrammen. Außerdem erfahren Sie, warum technische Lösungen eine dem Kind zugewandte und dialogbasierte Medienerziehung nicht ersetzen können.

Ergänzend zu den allgemeinen Informationen rund um Jugendschutzprogramme haben wir uns drei Angebote auf dem Markt näher angeschaut. Dabei handelt es sich um die Jugendschutzoptionen für mobile Geräte in den Betriebssystemen Android und iOS. Außerdem haben wir das Jugendschutzprogramm Salfeld Kindersicherung ausprobiert, weil es bei der Überprüfung der Stiftung Warentest zum Testsieger gekürt wurde.

Bitte beachten Sie, dass unseren Erfahrungsberichten keine systematischen Tests zugrunde liegen und wir auch keine Empfehlungen für oder gegen eines der Programme aussprechen. Wir möchten interessierten Eltern eine erste Orientierung geben, die auf der Suche nach einem passenden Jugendschutzprogramm sind. Die Erfahrungsberichte sind im ersten Halbjahr 2024 entstanden und beschreiben unsere Eindrücke zu den Programmen zu diesem Zeitpunkt. Änderungen an den Programmen, die nach der Veröffentlichung der Texte erfolgt sind, werden daher nicht berücksichtigt.

Weitere Informationen und Materialien zum Thema Medienerziehung