« Zum Newsletter-Archiv »
Logo der Europäischen Union (klicksafe wird durch die Europäische Union durch eine teilweise Finanzierung gefördert)
  klicksafe-Newsletter Juli 2021  
 

Liebe Leser*innen,

mit der Juli-Ausgabe unseres klicksafe-Newsletters erhalten Sie aktuelle Informationen rund um Internetsicherheit und Medienkompetenz. In diesem Monat ist das Online-Voting für den klicksafe Preis 2021 gestartet. Hier können Sie bestimmen, welches der nominierten Formate den „PublikumsLike“ gewinnt. Mit "klicksafe fragt..." bieten wir ab sofort auch einen Podcast an. Und wir informieren unter anderem über die Themen Kinderbilder im Netz, selbstverletzendes Verhalten und sexualisierte Selbstdarstellung auf Online-Plattformen. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 
 

klicksafe Preis 2021: Gesicht zeigen gegen Feindbilder und Desinformation

Unter dem Motto „Stark gegen Vorurteile“ würdigt der klicksafe Preis in diesem Jahr digitale Angebote, die bewusst gestreute Vorurteile und konstruierte Feindbilder entkräften. Nominiert sind fünf Formate, die durch Aufklärung sensibilisieren und faktenbasiert informieren. Neben dem Fachjury-Preis vergeben wir auch in diesem Jahr den „PublikumsLike“, für den Sie noch online abstimmen können. Die virtuelle Preisverleihung findet am 10. August statt.

>> Zum klicksafe Preis

 

Neuer Podcast "klicksafe fragt..."

Kinder, Medien, Sicherheit – einmal im Monat stellen wir in unserem neuen Medienpodcast „klicksafe fragt…“ eine Frage aus diesem Themenfeld. Der Podcast ergänzt das klicksafe-Angebot um ein Format, in dem komplexen Themen Raum gegeben wird, um sie ausführlich zu beleuchten. In der ersten Folge sprechen wir mit dem Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Norbert Neuß über Social-Media-Plattformen, die sich gezielt an Kinder richten.

>> Zum Podcast

 

Kinderbilder im Netz: Das sollten Eltern beachten

Für viele Familien beginnt bald die Urlaubszeit. Oft teilen Eltern die schönen Momente mit ihren Kindern am Strand oder Pool online. Hier ist Vorsicht geboten! Kinder haben das Recht am eigenen Bild und auf Privatsphäre. Zudem können vermeintlich harmlose Kinderbilder für sexuelle Zwecke missbraucht werden. Wir geben Tipps, welche Aspekte Eltern beachten müssen und wie sie ihre Kinder schützen können.

>> Zum Artikel

 

Sexualisierte Selbstdarstellung online: Hot-Tub-Streams und OnlyFans

Frauen, die sich leicht bekleidet in Planschbecken zeigen und dafür Geld geschickt bekommen. Das ist seit Kurzem eine neue Video-Kategorie auf dem beliebten Streaming-Portal Twitch. Auch über das Portal OnlyFans können Influencer*innen mit erotischen und pornografischen Inhalten Geld verdienen. Sind diese Angebote eine Gefahr für Kinder und Jugendliche?

>> Zum Artikel

 

Trend-App TikTok: Das sollten Eltern wissen

Knoblauch schnupfen und schon ist die Nase frei? Einer der neusten TikTok-Trends sorgt wieder einmal für Aufregung. Welche Gefahren können bei der Nutzung von TikTok auftreten? Welche Neuerungen bietet das TikTok-Schutzkonzept? Wir geben Ihnen ein Update und Hinweise auf hilfreiche Informationsmaterialien zum Thema TikTok.

>> Zum Artikel

 

Selbstverletzendes Verhalten online

In der Corona-Krise sind die Internet-Nutzungszeiten von Heranwachsenden in die Höhe geschossen. Und gerade in der Ferienzeit wird die Online-Nutzung an Intensität zunehmen. Sprechen Sie mit Kindern über problematische Inhalte im Netz! Dazu zählen beispielsweise auch Beiträge, die selbstgefährdendes Verhalten verharmlosen oder verherrlichen. In unserem Themenbereich informieren wir, wie Eltern oder Vertrauenspersonen helfen können.

>> Zum Themenbereich

 

15 % Sommerrabatt auf klicksafe-Materialien

Die Sommerferien nutzen viele Pädagog*innen zur Vorbereitung auf das kommende Schuljahr. Gerne möchten wir sie dabei unterstützen, das Thema "Sicherheit in digitalen Medien" in die Schulen zu bringen und gewähren daher den gesamten August 15 % Rabatt auf alle klicksafe-Materialien und Versandkosten. Dafür geben Sie einfach bei der Bestellung in dem Feld "Ihr Bestellkennzeichen" den Rabatt-Code SOMMER21 ein. Der Rabatt-Code kann ab sofort für Bestellungen genutzt werden.

>> Zum klicksafe-Bestellsystem

 

jugendschutz.net-Bericht: Pandemie verschärft Gefahren für Kinder im Netz

Gefährliche Challenges, drastische Gewalt, Hass und Verschwörungstheorien: In der Corona-Krise haben sich die Risiken für junge Menschen im Netz verschärft. Vor allem bei der Nutzung von Messengern, Sozialen Netzwerken und Online-Spielen werden sie mit ungeeigneten Inhalten konfrontiert. Verlässlicher Schutz vor Interaktionsrisiken und effektive Meldeverfahren sind Mangelware. Dies zeigt der aktuelle Jahresbericht von jugendschutz.net.

>> Weitere Ergebnisse aus dem Bericht

 

Cybergrooming: Aufklärungsfilm der Landesanstalt für Medien NRW

Soziale Netzwerke, Chats und Online-Spiele – im Internet gehört der Kontakt zu Unbekannten für Kinder häufig zum Alltag – nicht ohne Risiko. Wer sich tatsächlich hinter einem fremden Online-Profil verbirgt, ist nie sicher zu erkennen. Mit einem neuen Präventionsvideo möchte die Landesanstalt für Medien NRW Schüler*innen über das Thema Cybergrooming aufklären.

>> Weitere Informationen

 

Jetzt für den TOMMI 2021 bewerben!

Bis zum 9. August können sich Publisher für den Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI 2021 bewerben. Zum zweiten Mal werden auch Kitas gesucht, die innovative und praxiserprobte Konzepte zum Einsatz digitaler Medien entwickelt haben. Auch eine Kinderjury wird zur Bewertung der Einreichungen gesucht.

>> Zum Artikel

 

Bleiben Sie tagesaktuell auf dem Laufenden

klicksafe informiert über neue Materialien, Themen, Entwicklungen und Veranstaltungen rund um das ThemaInternetsicherheit & Medienkompetenz:

>> klicksafe-News als RSS-Feed im Browser abonnieren
>> klicksafe-News auf der eigenen Webseite abonnieren: Anfrage an info@klicksafe.de

Sie finden klicksafe auch auf:

 
 
 

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im Digital Europe Programme der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird von der Medienanstalt Rheinland-Pfalz und der Landesanstalt für Medien NRW umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im Digital Europe Programme der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe als Awareness Centre die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de

Redaktion: D. Woldemichael

Impressum
Datenschutz

 
 

Newsletter abbestellen