« Zum Newsletter-Archiv »
Logo der Europäischen Union (klicksafe wird durch die Europäische Union durch eine teilweise Finanzierung gefördert)
  klicksafe-Newsletter August 2022  
 

Liebe Leser*innen,

mit der August-Ausgabe unseres klicksafe-Newsletters erhalten Sie aktuelle Informationen rund um Internetsicherheit und Medienkompetenz. Anlässlich der Computer- und Videospielmesse Gamescom (24.-28. August) steht diesen Monat das Thema Games im Fokus. Wir sind auf der Messe in Köln vertreten und freuen uns über Ihren Besuch in Halle 10.2. Außerdem informieren wir, was es mit dem Internetphänomen Huggy Wuggy auf sich hat. Und wir beantworten Elternfragen zum Thema "Smartphone zum Schulstart".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 
 

Neues klicksafe-Quiz für Jugendliche: In-Game-Käufe

Minecraft, Fortnite, Roblox – Digitale Spiele sind fest im Medienalltag von Kindern und Jugendlichen verankert. Insbesondere Free-to-play (auch Free2Play) Games sind bei Heranwachsenden beliebt. Dass die kostenlosen Spiele aber schnell zur Kostenfalle werden können, zeigt ein Blick ins Prinzip von In-Game-Käufen. Zu diesem Thema haben Jugendliche des Jugendbeirats von klicksafe und Saferinternet.at ein interaktives Quiz erstellt.

→ Zum Newsartikel

 

Ist Roblox sicher für Kinder?

Mit über 200 Millionen Spieler*innen pro Monat gehört Roblox zu den größten Gaming-Plattformen für Kinder im Internet. Nachdem Roblox vor allem in den USA eine große Verbreitung fand, wird die Plattform mittlerweile auch von vielen Kindern in Deutschland genutzt. Für Eltern, die sich ein Bild von Roblox machen wollen, bieten wir die wichtigsten Informationen auf einen Blick.

→ Zum Newsartikel

 

Was Eltern über Discord wissen müssen

Discord ist ein Online-Dienst, der ursprünglich für die Bedürfnisse der Videospiel-Community entwickelt wurde. Über Discord vernetzen, chatten und telefonieren Spieler*innen, während sie online Videospiele spielen. Die Plattform ist besonders in der Videospielszene beliebt und wird zunehmend darüber hinaus genutzt. Welche Risiken gilt es dabei zu beachten? Wir haben die wichtigsten Tipps und Infos zusammengefasst.

→ Zum Newsartikel

 

Was fasziniert Kinder an Brawl Stars?

Coole Figuren, Juwelen und Trophäen – das ist die bunte Spielewelt von Brawl Stars. Die angesagte Gaming-App steht besonders bei Kindern hoch im Kurs. Aber ist Brawl Stars für Kinder geeignet? Was fasziniert die jungen Spieler*innen daran? Welche Risiken sollten Erziehungsberechtigte beachten? klicksafe fasst die wichtigsten Aspekte und Tipps zusammen.

→ Zum Newsartikel

 

Geschlecht und sexuelle Vielfalt in Games

Starker Krieger und Jungfrau in Nöten – bei der Darstellung von Geschlecht und sexueller Vielfalt in Spielen sind Klischees und Stereotype oft vorherrschend. Welche Bedeutung hat die Geschlechterdarstellung in Videospielen für die Identitätsbildung von Heranwachsenden? Das Projekt Games im Unterricht der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) hat sich mit diesem Thema beschäftigt.

→ Zum Newsartikel

 

Gruselfigur aus dem Internet besorgt Eltern

Im August mehrten sich die Berichte über eine Gruselfigur, die Kinder verängstigt. Dabei handelt es sich um die Figur Huggy Wuggy aus dem Videospiel Poppy Playtime. Wir klären über das Phänomen Huggy Wuggy auf und geben Tipps, wie Eltern ihre Kinder vor überfordenden Online-Inhalten schützen können.

→ Zum Newsartikel

 

Ein Handy für den Schulstart – eine gute Idee?

Der Wechsel von der Grundschule zur weiterführenden Schule wird oft genutzt, um Kinder mit einem eigenen Smartphone auszustatten. Doch wie alt sollten Kinder sein, wenn sie ihr erstes Handy bekommen? Woran kann man festmachen, ob ein Kind bereit ist für ein eigenes Smartphone? Und wie können Eltern Handys für Kinder sicher einstellen? Wir beantworten die wichtigsten Elternfragen zum Thema „Smartphones in Kinderhänden“.

→ Zum Newsartikel

 

Report von jugendschutz.net: Kauffunktionen in Social Media

Kauffunktionen bei Instagram oder Snapchat sind auch für Kinder und Jugendliche interessant. Sie können ihre Idole durch Abos oder Geschenke unterstützen und mehr Aufmerksamkeit auf den eigenen Account lenken. Durch Käufe und Abos können sie zudem weitere Inhalte oder Gestaltungselemente freischalten. Doch: Treffen die Dienste ausreichende Maßnahmen, um junge Nutzer*innen vor zu hohen Ausgaben und Kostenfallen zu schützen? Antworten gibt der Report von jugendschutz.net.

→ Zum Report

 

klicksafe unterwegs - Termine und Veranstaltungen

Auch in den nächsten Wochen ist klicksafe bei diversen Konferenzen und Veranstaltungen dabei. Eine Übersicht mit aktuellen Veranstaltungen finden Sie in der Terminübersicht auf unserer Website. Hier eine Auswahl:

→ 24. bis 28. August: Gamescom 2022

→ 15. September: „Sie fragen - klicksafe antwortet“

→ 4. bis 5. Oktober: Deutscher Präventionstag Kongress

 

Bleiben Sie tagesaktuell auf dem Laufenden

klicksafe informiert über neue Materialien, Themen, Entwicklungen und Veranstaltungen rund um das Thema Internetsicherheit & Medienkompetenz:

→ klicksafe-News als RSS-Feed abonnieren
→ klicksafe-News auf der eigenen Webseite abonnieren: Anfrage an info@klicksafe.de

Sie finden klicksafe auch auf:

 
 
 

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im Digital Europe Programme der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird von der Medienanstalt Rheinland-Pfalz und der Landesanstalt für Medien NRW umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im Digital Europe Programme der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe als Awareness Centre die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de

Redaktion: D. Woldemichael

Impressum
Datenschutz

 
 

Newsletter abbestellen