« Zum Newsletter-Archiv »
Logo der Europäischen Union (klicksafe wird durch die Europäische Union durch eine teilweise Finanzierung gefördert)
  klicksafe-Newsletter März 2022  
 

Liebe Leser*innen,

mit der März-Ausgabe unseres klicksafe-Newsletters erhalten Sie aktuelle Informationen rund um Internetsicherheit und Medienkompetenz. Wir freuen uns, Ihnen unsere brandneue Webseite zu präsentieren. Vieles ist neu und vielleicht zunächst ungewohnt. Mit unseren Einstiegstipps werden Sie sich sicherlich schnell zurechtfinden. Uns alle hat der Ausbruch des Angriffskriegs auf die Ukraine erschüttert. Für Eltern und Lehrkräfte bieten wir Infoblätter an, um Kindern ihre Fragen über den Krieg zu beantworten und um den Umgang mit Desinformation zu schulen. Für unser klicksafe-Team suchen wir Verstärkung und freuen uns, wenn Sie sich bewerben oder die Ausschreibung an passende Personen weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 
 

Unsere neue Website ist da!

Gerne möchten wir Ihnen unseren neuen Internetauftritt vorstellen. klicksafe.de hat sich nicht nur optisch verändert, sondern auch technisch und inhaltlich. Unser wichtigstes Ziel war es, unsere Website für Sie übersichtlich, zeitgemäß und barrierearm zu gestalten. Mit unseren interaktiven PDFs können Sie sich mit den wichtigsten neuen Funktionen und Bereichen vertraut machen. So finden Sie sich auch weiterhin auf klicksafe.de gut zurecht.

>> Zum Artikel

 

Wir suchen Verstärkung

Für unser Team am Standort Ludwigshafen am Rhein suchen wir ab sofort eine*n Referent*in für Medienkompetenz (w/m/d) in Vollzeit. Die Stelle ist ab sofort bis 31.03.2024 zu besetzen, mit der Option auf Verlängerung. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 08.04.2022. Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

>> Zur Ausschreibung

 

Medienerziehung: Krieg in der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine macht den Menschen weltweit Sorgen. Auch in Familien und in der Schule spielt die Auseinandersetzung mit dem Krieg eine große Rolle. Wie können Erziehende und Lehrkräfte den Krieg thematisieren? Wie können sie Kinder und Jugendliche im Umgang mit Desinformation stärken und Demokratiekompetenz fördern? Auf unseren neuen klicksafe-Infoblättern erhalten Sie zu diesen und weiteren Fragen Hilfestellung.

>> Zum Infoblatt für Eltern

>> Zum Infoblatt für Pädagog*innen

 

Deepfakes: Eine neue Qualität der Desinformation?

Im Kontext des aktuellen (Informations)Kriegs kursieren viele Deepfake-Videos. Ein achtsamer Umgang mit (Des)Informationen ist jetzt besonders wichtig. Wie gefährlich sind manipulierte Videos für die öffentliche Meinung? Sind wir Deepfakes hilflos ausgeliefert? In unserem Themenbereich Desinformation und Meinung finden Sie Antworten und Tipps zum kompetenten Umgang mit Deepfakes.

>> Zum Thema Deepfakes

 

Gefährliche Challenges – Infos für Lehrkräfte und Eltern

Im vergangenen Monat berichteten einige Medien über Brände auf Schultoiletten. Diese werden in Zusammenhang gebracht mit einer Challenge auf TikTok. Immer wieder gibt es Berichte über gefährliches Verhalten von Kindern und Jugendlichen, das durch Aufforderungsspiele aus dem Internet ausgelöst werde. Wie können Schulen und Eltern mit gefährlichen Online-Challenges umgehen? klicksafe bietet dazu Tipps und Unterrichtsmaterial an.

>> Zum Artikel

 

JUUUPORT-Kampagne zu Schönheitsidealen und Selbstoptimierung

Zum diesjährigen Safer Internet Day führte der Verein JUUUPORT e.V. mit seinen beiden Projekten JUUUPORT und jugend.support eine bundesweite Online-Kampagne durch. Ziel war es, Jugendliche für einen reflektierten Umgang mit Schönheitsidealen im Internet und die Selbstinszenierung von Influencer*innen zu sensibilisieren. Auch nach dem Safer Internet Day sind die Informations- und Beratungsangebote weiterhin verfügbar.

>> Zum Artikel

 

Cybergrooming bei fragzebra.de melden

Cybergrooming meint die gezielte Kontaktaufnahme mit Kindern, um diese sexuell zu belästigen und zu missbrauchen. Unter fragzebra.de gibt es nun die Möglichkeit, Verdachtsfälle von Cybergrooming zu melden. Diese Meldungen werden von der Landesanstalt für Medien NRW geprüft und gegebenenfalls an die Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime NRW weitergeleitet. Auf der Website gibt es zudem ein Handout zur Meldefunktion für pädagogische Fachkräfte.

>> Zum Artikel

 

Gesichtserkennung in Apps: Was soll da schon schiefgehen?

Selfies in Apps hochzuladen und mit Filtern zu bearbeiten, ist für viele Nutzer*innen schon lange normal. Doch die Selbstporträts können in Datenbanken landen, auf die schon jetzt Sicherheitsbehörden und Staaten zugreifen. mobilsicher.de hat einige Apps getestet und konnte für keine der geprüften Selfie-Bearbeitungs-Apps eine Empfehlung aussprechen.

>> Zum Artikel

 

klicksafe unterwegs - Termine und Veranstaltungen

Auch in den nächsten Wochen ist klicksafe bei diversen Konferenzen und Veranstaltungen dabei. Eine Übersicht mit aktuellen Veranstaltungen finden Sie in der Terminübersicht auf unserer Website. Hier eine Auswahl:

>> 06. Juli 2022: Woche der Medienkompetenz - Was tun bei (Cyber)Mobbing?

>> 07. Juli 2022: Woche der Medienkompetenz - #fitfordemocracy - Unterrichtsmaterial zu Demokratiekompetenz

>> 07. Juli 2022: Woche der Medienkompetenz - Cybergrooming: Sexualisierte Gewalt in digitalen Räumen

 

Bleiben Sie tagesaktuell auf dem Laufenden

klicksafe informiert über neue Materialien, Themen, Entwicklungen und Veranstaltungen rund um das Thema Internetsicherheit & Medienkompetenz:

>> klicksafe-News als RSS-Feed im Browser abonnieren
>> klicksafe-News auf der eigenen Webseite abonnieren: Anfrage an info@klicksafe.de

Sie finden klicksafe auch auf:

 
 
 

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im Digital Europe Programme der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird von der Medienanstalt Rheinland-Pfalz und der Landesanstalt für Medien NRW umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im Digital Europe Programme der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe als Awareness Centre die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de

Redaktion: D. Woldemichael

Impressum
Datenschutz

 
 

Newsletter abbestellen