« Zum Newsletter-Archiv »
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas, Website der Europäischen Union (klicksafe wird durch die Europäische Union durch eine teilweise Finanzierung gefördert)
  klicksafe-Newsletter Juli 2023  
 

Liebe Leser*innen,

mit der Juli-Ausgabe unseres klicksafe-Newsletters erhalten Sie aktuelle Informationen rund um Internetsicherheit und Medienkompetenz. Passend zu den Sommerferien informieren wir darüber, was Eltern beim Thema Urlaubsbilder im Netz beachten sollten. Und wir geben Tipps, wie man die Medienzeit in den Ferien kreativ nutzt. Wussten Sie schon, wie Kinder auf TikTok ihr Taschengeld ausgeben? Wir erklären, was es mit Geldgeschenken bei TikTok auf sich hat und wie Sie Kinder schützen können. Außerdem laden wir Sie ein, unser Webseminar zum Thema Algorithmen anzuschauen. Im klicksafe-Bestellsystem finden Sie ab sofort unsere aktualisierten Flyer zu angesagten Apps und Games und unsere Summer-Sale-Aktion. Greifen Sie zu!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 
 

Kostspielige TikTok-Matches und Geldgeschenke

„So süß“, „OMG“, „Diamentenflug“ – mit einem Klick kann man Creator*innen auf TikTok mit Geldgeschenken „unterstützen“. Die harmlosen Namen lassen oft nicht den wirklichen Wert erkennen. Denn manche Geschenke kosten bis zu 300 Euro. Vor allem in sogenannten Live-Matches werden Zuschauer*innen aufdringlich animiert, Geldgeschenke zu versenden. Wir erklären, wie das Geschenk-System auf TikTok funktioniert und welche Einstellungen in der App für Jugendliche wichtig sind.

→ Zum Artikel

 

Das sollten Eltern im Urlaub beachten

Für viele Familien beginnt jetzt die Urlaubszeit. Oft teilen Eltern die schönen Momente mit ihren Kindern am Strand oder Pool online. Hier ist Vorsicht geboten! Auch Kinder haben das Recht am eigenen Bild und auf Privatsphäre. Zudem können vermeintlich harmlose Kinderbilder für sexuelle Zwecke missbraucht werden. Wir geben Tipps, welche Aspekte Eltern beachten müssen und wie sie ihre Kinder schützen können.

→ Zum Artikel

 

Langeweile in den Ferien? So kann man Medienzeit kreativ nutzen

In den Ferien werden Computer, Tablet und Smartphone meist intensiver genutzt als sonst. Das muss aber nicht schlecht sein, denn schließlich kann man mit diesen Geräten auch kreativ sein. Mit den richtigen Tools und Infoseiten lernt man schnell die wichtigsten Tricks & Kniffe und kann so die Ferienzeit kreativ gestalten. Das bietet einen Mehrwert für die eigene Medienerfahrung und ermöglicht eine informierte und kritische Auseinandersetzung mit Medieninhalten.

→ Zum Artikel

 

Wieder bestellbar: Flyer für Jugendliche zu beliebten Diensten

Ein Großteil der Jugendlichen in Deutschland nutzt Messenger, Social Media und Videospiele. Dabei sollten sie mögliche Gefahren kennen und wissen, wo sie Hilfe finden. klicksafe hat deshalb eine Reihe von Flyern zu den beliebtesten Diensten veröffentlicht. Diese sind inhaltlich aktualisiert und im neuen Design bestellbar.

→ Zu den Flyern

 

Webseminar: Einfluss von Algorithmen im Leben junger Menschen

Wo kommen Kinder und Jugendliche im digitalen Alltag mit Algorithmen in Berührung? Welche Risiken gibt es in Bezug auf Künstliche Intelligenz? Und wie können wir junge Nutzer*innen im Umgang damit stärken. Darüber haben wir in unserem klicksafe-Webseminar im Rahmen der Woche der Medienkompetenz Rheinland-Pfalz informiert. Die Aufzeichnung können Sie sich ab sofort ansehen.

→ Zum Webseminar

 

15 % Sommerrabatt auf klicksafe-Materialien

Die Sommerferien nutzen viele Pädagog*innen zur Vorbereitung auf das kommende Schuljahr. Gerne möchten wir sie dabei unterstützen, das Thema „Sicherheit in digitalen Medien“ in die Schulen zu bringen. Daher gewähren wir den gesamten August 15 % Rabatt auf alle klicksafe-Materialien und Versandkosten. Dafür geben Sie einfach bei der Bestellung in dem Feld „Ihr Bestellkennzeichen“ den Rabatt-Code SOMMER23 ein. Der Rabatt-Code kann ab sofort für alle Bestellungen genutzt werden.

→ Zum klicksafe-Bestellsystem

 

So blockieren Sie unbekannte Nummern bei WhatsApp

Schockanrufe, vermeintliche Gewinnspiele oder die angeblich neue Nummer des eigenen Kindes – immer wieder liest man Schlagzeilen zu Betrugsmaschen bei WhatsApp. Um hier entgegenzuwirken und unbekannte Nummern auszuschließen, bietet die App seit Kurzem eine neue Funktion an, die wir hier vorstellen.

→ Zum Artikel

 

Illegale Inhalte schnell und anonym melden

Ist Ihnen das auch schon einmal passiert? Sie surfen im Internet und plötzlich erscheint auf dem Bildschirm ein schockierendes Bild oder Video. Viele Menschen klicken in diesem Fall einfach schnell weg. So bleiben diese Abbildungen allerdings weiterhin online sichtbar - auch für Kinder und Jugendliche. Besser ist es, illegale und jugendgefährdende Inhalte zu melden. Wir erklären, wie das innerhalb weniger Sekunden geht.

→ Zum Artikel

 

jugendschutz.net-Jahresbericht: Kinder im Netz zahlreichen Gefahren ausgesetzt

Hassinhalte, Desinformation und sexuelle Belästigung – Social-Media-Angebote sind Dreh- und Angelpunkt für zahlreiche Risiken, denen Kinder und Jugendliche im Netz ausgesetzt sind. Dennoch vernachlässigen Anbieter weiterhin den Schutz ihrer jüngsten Nutzer*innen und treffen keine ausreichende Vorsorge. Das zeigt der Jahresbericht von jugendschutz.net, dem gemeinsamen Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Jugendschutz im Internet.

→ Zum Artikel

 

Deutschland sicher im Netz: Digitalführerschein für Lehrkräfte

Bildung braucht Digitalisierung und Digitalisierung braucht Bildung. Denn iPads, Smartboards und digitale Tools an Schulen entfalten nur dann ihren vollen Nutzen, wenn Lehrkräfte sie souverän einsetzen. Deswegen bietet Deutschland sicher im Netz (DsiN) eine erweiterte Variante des Digitalführerscheins an, die Bedarfe und Realitäten von Lehrkräften berücksichtigt.

→ Zum Artikel

 

klicksafe unterwegs - Termine und Veranstaltungen

Auch in den nächsten Wochen ist klicksafe bei diversen Konferenzen und Veranstaltungen dabei. Eine Übersicht mit aktuellen Veranstaltungen finden Sie in der Terminübersicht auf unserer Website. Hier eine Auswahl:

→ 28. September: Medien Triennale Südwest

→ 5. Oktober: Auch das noch?! Sexualität in digitalen Lebenswelten

 

 

Bleiben Sie tagesaktuell auf dem Laufenden

klicksafe informiert über neue Materialien, Themen, Entwicklungen und Veranstaltungen rund um das Thema Internetsicherheit & Medienkompetenz:

→ klicksafe-News als RSS-Feed abonnieren
→ klicksafe-News auf der eigenen Webseite abonnieren: Anfrage an info@klicksafe.de

Sie finden klicksafe auch auf:

 
 
 

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Medienkompetenz-Initiative im Digital Europe Programme der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird in Deutschland von der Medienanstalt Rheinland-Pfalz verantwortet.

klicksafe ist Mitglied im Verbund Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe als Awareness Centre, die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Helpline Nummer gegen Kummer an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de

Redaktion: Deborah Woldemichael

Impressum
Datenschutz

 
 

Newsletter abbestellen