Poll everywhere: Steckbrief zur App

  • Fach: fächerübergreifend
  • Klassenstufe: alle
  • Features: Organisation, Abstimmungen, Umfragen erstellen
  • Betriebssysteme: AndroidiOS
  • Bezahlmodell: kostenlos

Die App Poll everywhere bietet umfangreiche Funktionen zur Erstellung und Durchführung von anonymen Umfragen im Unterricht.

Vorteile

  • Umfragen schnell und anonym durchführbar
  • Zur Teilnahme an Umfragen muss die App nicht unbedingt installiert werden

Nachteile

  • Internetzugang notwendig
  • Nur auf Englisch verfügbar

Funktion und Bedienung

Die App Poll everywhere ermöglicht es, einfach und unkompliziert Umfragen zu erstellen und zu aktivieren. In Echtzeit erhält der Fragende Rückmeldung von den Teilnehmern in Form von übersichtlichen Statistiken. Für das Erstellen von Umfragen ist ein Account erforderlich. Beim Einrichten des Accounts muss angegeben werden, ob der Benutzer der Umfragenstellende oder nur Teilnehmer ist. Bei der Erstellung der Umfragen kann zwischen unterschiedlichen Antwortmöglichkeiten gewählt werden: So ist beispielsweise Feedback in Form von Multiple Choice oder Stichworten möglich.

Nach dem Erstellen der Umfrage erhält man einen Code, über den die Schüler darauf zugreifen können. Für das Beantworten der Fragen ist kein Account notwendig, selbst die App muss dafür nicht extra installiert werden. Die Fragen können über den Browser beantwortet werden. Allerdings ist es über die App etwas bequemer, da der Code direkt auf der Startseite eingeben werden kann, so gelangt man direkt zur Umfrage.

Die Bedienung der App ist einfach. Eine kurze Einarbeitungszeit ist jedoch erforderlich, um alle Funktionen zu verstehen.

Die App im Unterricht

Die App eignet sich hervorragend, um als Klasse und im Unterricht anonym einen Konsens zu finden. Die App kann beispielsweise bei der Klassensprecherwahl oder der Auswahl eines Ausflugsziels eingesetzt werden.

Auch für den Fachunterricht kann sie sinnvoll sein. Beispielsweise können Fragen zu verschiedenen Themen abgefragt werden, um den Wissenstand der Klasse zu erfassen.

Auch in sozialwissenschaftlichen Fächern wie Gemeinschaftskunde oder Religion eignet sich die App optimal, um Meinungsbilder als Diskussionsgrundlage zu erschaffen.

Problem und Datenschutz

Die App gibt es bisher nur in englischer Sprache, Umfragen können trotzdem auf Deutsch und in allen anderen Sprachen gestellt werden. Bei der Einarbeitung in die Funktionsweise der Anwendung könnte die Sprachbarriere leicht hinderlich sein, dennoch ist das Prinzip der App mit ein wenig Übung schnell nachvollziehbar.

Zum Erstellen und Beantworten der Fragen ein Internetzugang notwendig. Beim Herunterladen möchte die App den Zugriff auf Fotos und Medien sowie auf die Kamera.

Bewertung und Fazit

Die App eignet sich sehr gut, um anonym einen Konsens zu finden, den Wissensstand zu überprüfen oder sich rasch Meinungsbilder einzuholen. Vorteilhaft ist, dass die Schüler die App dafür nicht unbedingt herunterladen müssen, sondern die Fragen auch über ihren Browser beantworten können.

Einziger Nachteil: Ein Internetzugang ist Voraussetzung für die Beantwortung und das Erstellen von Umfragen. Das könnte problematisch werden, da zwar viele, aber nicht alle Schüler über mobiles Internet verfügen und nicht alle Schulen WLAN eingerichtet haben.

Getestet: 23. März 2016,; Aktualisiert: 08. März 2018