EU-Initiative klicksafe ruft Schulen, Unternehmen und Medien auf: Mitmachen beim SAFER INTERNET DAY!

Mehr Sensibilität für Sicherheit im Internet: Dafür macht sich die EU-Initiative klicksafe stark. Zum kommenden SAFER INTERNET DAY am 7. Februar 2012 ruft klicksafe Unternehmen, Medien und Schulen zum Mitmachen auf: Mit eigenen Veranstaltungen und Projekten können sie sich am weltweiten Aktionstag für die sichere Internetnutzung einsetzen.

In mehr als 60 Ländern machen am SAFER INTERNET DAY auf Initiative der Europäischen Kommission Aktionen und Veranstaltungen auf das Thema Internetsicherheit aufmerksam. Alle mit dem gemeinsamen Ziel, den verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet und den neuen Medien zu fördern. International organisiert wird der SAFER INTERNET DAY vom Europäischen Netzwerk INSAFE unter dem Motto „Connecting generations and educating each other!".

Aktiver Einsatz für Internetsicherheit Die Aktionen und Veranstaltungen in Deutschland koordiniert klicksafe als deutscher Partner im „Safer Internet Programm“ im Verbund mit den Projekten jugendschutz.net, internet-beschwerdestelle.de und dem Kinder- und Jugendtelefon der Nummer gegen Kummer. Wie in den vergangenen Jahren sind Institutionen, Stiftungen, Unternehmen, Schulen, Jugendorganisationen, Bildungseinrichtungen, Vereine und Privatpersonen zur Teilnahme in eigener Regie aufgerufen. Beteiligen können sich alle, denen Internetsicherheit ein Anliegen ist. Die Mitmachmöglichkeiten sind vielfältig und reichen vom Banner auf der Webseite bis zum Workshop rund um das Thema Internetsicherheit. Auf dem Portal www.klicksafe.de werden die geplanten Initiativen und Projekte veröffentlicht. Aktuelle Informationen und das Teilnahmeformular gibt es unter dem Direktlink www.klicksafe.de/sid. Hier können sich Interessierte auch für den Info-Service zum SAFER INTERNET DAY registrieren und werden so per E-Mail auf dem Laufenden gehalten.

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im Safer Internet Programme der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt. klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im Safer Internet Programme der Europäischen Union. Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie das Kinder- und Jugendtelefon von Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

Für Rückfragen und Informationen