Die besten Internetseiten für Kinder: Nationale Gewinner des „Europäischen KinderOnlinePreises“

Die Europäische Union zeichnet qualitativ hochwertige Internetangebote für Kinder aus: Am 11. Februar 2014 wird in Brüssel daher zum zweiten Mal der „Europäische KinderOnlinePreis“ vergeben. In Deutschland hatten die EU-Initiative klicksafe, die Kindersuchmaschine fragFINN.de und der Empfehlungsdienst für gute Kinderangebote klick-tipps.net zur Teilnahme an dem Wettbewerb aufgerufen. Seit Dienstag stehen die nationalen Gewinner fest. Die Erstplatzierten der Kategorien werden nun in Brüssel um den begehrten Europäischen KinderOnlinePreis antreten. Zusätzlich steht eine Auswahl der besten Angebote je Kategorie ab sofort zur Abstimmung über die Publikumspreise offen.

Für diese Auswahl tagte am Dienstag, 12. November, die Fachjury, bestehend aus erfahrenen Experten für Kindermedien. Mit dabei waren Christel Franz (Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien; BKM), Christine Feil (Deutsches Jugendinstitut), Anna-Christina Seiferth (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Erik Winterberg (Geschäftsführer Elements of Art) und Marc Bürger (Egmont Ehapa).

Zusätzlich zu den von der Jury gekürten Gewinnern können Internetnutzer ab sofort bis zum 22. November online unter www.klicksafe.de/ekop für ihre Favoriten aus der Vorauswahl der Jury in jeder Kategorie abstimmen. Die Preisverleihung für die deutschen Gewinner und den Publikumspreis findet am 13. Dezember 2013 in Berlin statt.

Qualitativ hochwertige Online-Angebote für Kinder

Als „qualitativ hochwertig“ gelten bei diesem Wettbewerb Internet-Angebote, die in kreativer Weise Kindern eine ansprechende und kindgerechte Online-Umgebung bereiten. Von einer Website, über Blogs oder einem Video bis hin zu Apps ist alles möglich. Die Angebote sollten jedoch das Ziel haben, Kinder zu informieren, ihre Kreativität und Vorstellungskraft zu fördern und sie dabei zu unterstützen, neue Fertigkeiten zu erlernen.

Im Vergleich zum letzten Europäischen KinderOnlinePreis finden sich in diesem Jahr auch zahlreiche Apps unter den eingegangenen Einreichungen. Weit gefächert ist die thematische Bandbreite der Einreichungen: von Spielen über Informationsangebote bis hin zu Kombinationsangeboten ist alles vertreten. Dabei konzentrieren sich die Angebote jeweils auf ganz bestimmte Zielgruppen und sind in ihrer technischen und gestalterischen Umsetzung äußerst hochwertig.

Die nominierten Beiträge durchlaufen bei dem internationalen Wettbewerb ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Nach den „Vorrunden“ in den einzelnen Ländern entscheidet eine Expertenjury auf europäischer Ebene im Januar über die Gewinner auf europäischer Ebene. Die Europäische Kommission vergibt die Auszeichnung am weltweiten Safer Internet Day (11. Februar 2014) in Brüssel.

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im Safer Internet Programme der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im Safer Internet Programme der Europäischen Union. Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

 

 

Nähere Informationen

 Download der Presseinformation