News 2021

Falschinformationen im Netz - Tipps für Eltern

Junge Menschen informieren sich häufig online in Sozialen Medien. Die Glaubwürdigkeit von Informationen richtig einzuschätzen, fällt dabei nicht immer leicht. Aufklärung hilft, gemeinsam gegen die Verbreitung von Falschnachrichten vorzugehen. Deshalb ist es wichtig, dass auch Erziehungsberechtigte frühzeitig mit Kindern das Thema Desinformation besprechen. klicksafe hat die wichtigsten Tipps für Eltern und pädagogische Fachkräfte zusammengestellt.
 

Kinderreport 2021 zum Thema Mediensucht veröffentlicht

Eine deutliche Mehrheit in Deutschland befürwortet Beschränkungen für süchtig machende Medien. Dies ist ein Ergebnis des diesjährigen Kinderreports des Deutschen Kinderhilfswerkes. Im Fokus des neu veröffentlichten Berichts steht das Thema "Mediensucht und exzessive Mediennutzung im Spannungsfeld von gesundem Aufwachsen und medialer Teilhabe von Kindern".
 

NEUE KIM-Studie 2020: Hohe Stabilität im Mediennutzungsverhalten der Kinder

Das Thema Digitalisierung, Mediennutzung und Medienkonsum von Kindern ist im Jahr 2020 durch die Corona-Pandemie noch stärker in den Vordergrund gerückt. Die neue KIM-Studie 2020 erfasst und dokumentiert die Mediennutzung der sechs- bis 13-jährigen Kinder in der Sondersituation der Pandemie.
 

Meinung oder Tatsache? klicksafe-Material unterstützt Jugendliche

Nur etwa die Hälfte der 15-Jährigen in Deutschland kann laut aktueller PISA-Sonderauswertung Meinung von Tatsachen unterscheiden.
 

Die "Wir gegen Cybermobbing-Challenge" für Lehrkräfte

Um Peer Education an deutschen Schulen vorzustellen und flächendeckend zu etablieren, bieten die Digitalen Helden in der Zeit vom 4. bis 18. Mai 2021 eine Fortbildungsreihe zum Thema an. In der 21-Tage-Challenge "Wir gegen Cybermobbing" erklären Referent:innen der Digitalen Helden interessierten Pädagog:innen, warum der Peer-Gedanke entscheidend für moderne Unterrichtsformate ist und geben konkrete Handlungsempfehlungen zur Umsetzung an ihren Schulen.
 

Pressemitteilung: Wie schütze ich mein Kind vor Falschnachrichten?

Ob Homeschooling oder virtueller Freizeit-Ersatz: Noch nie waren Jugendliche so viel online wie zur Zeit der Corona-Pandemie. Gleichzeitig hat die Verbreitung von Desinformation und extremistischer Propaganda im Internet stark zugenommen. Doch woran erkenne ich, ob Nachrichten echt oder falsch sind, und wie gehe ich mit Desinformation um? Auch Eltern wissen hier oftmals nicht weiter. Wir helfen Familien, Inhalte richtig einzuschätzen und kompetent auf sie zu reagieren. Dafür bieten wir neues Informationsmaterial, praktische Tipps und Hintergrundwissen.
 

Neues klicksafe-Quiz: Rechtsfragen im Netz

Phishing-Mails, Abmahnungen und Identitätsdiebstahl: Im Netz lauern einige offensichtliche Gefahren, die im schlimmsten Fall rechtliche Schritte notwendig machen. Aber auch das vermeintlich harmlose Posten eines Bildes oder eines Videos kann juristische Konsequenzen nach sich ziehen. Mit dem neuen klicksafe-Quiz zu "Rechtsfragen im Netz" können alle interessierten Nutzer:innen ihr Wissen zu rechtlichen Aspekten im Internet testen.
 

Neu zum Download: Fakt oder Fake - Wie man Falschmeldungen im Internet entlarven kann

Immer häufiger informieren sich junge Menschen in Sozialen Netzwerken oder durch Messenger über aktuelle Ereignisse. Dabei laufen sie Gefahr, Falschmeldungen aufzusitzen oder sie zu verbreiten. Das Unterrichtsmaterial "Fakt oder Fake?" steht nun im neuen klicksafe-Design zum Download zur Verfügung. Ergänzt um aktuelle Studienergebnisse und Medienereignisse, können Schüler:innen damit lebensweltorientiert zum Thema Desinformation und Fake News arbeiten.
 

Jetzt digital: SCROLLER, das Medienmagazin für Kinder

Spannende Videos und Interviews, unterhaltsame Kurzgeschichten, taffe Tipps, App- und Spiel-Empfehlungen und viele DIY-Ideen rund um Themen der sicheren Mediennutzung: Mit den neuen, digitalen SCROLLER-Magazinen tauchen Kinder sicher in die Welt der digitalen Medien ein.
 

Girls'Day & Boys'Day: Unterrichtsmaterial zum Thema Geschlechterklischees

Heute finden Girls'Day und Boys'Day statt. An diesem Tag können Mädchen in typische "Männerberufe" und Jungen in typische "Frauenberufe" reinschnuppern. Dadurch sollen sie ermutigt werden, sich in ihrer Berufswahl nicht von Geschlechterklischees leiten zu lassen und diese zu hinterfragen. Im klicksafe-Themenbereich "Mediale Männer- und Frauenbilder" gibt es Informationen und Materialien, um die kritische Auseinandersetzung mit diesen allgegenwärtigen Geschlechterklischees pädagogisch zu begleiten.