Das Verschwörungstheorien-Bingo – Sprachmerkmale von Verschwörungserzählungen erkennen

09.03.2021 | Verschwörungserzählungen haben das Ziel offizielle Informationen in gesellschaftspolitischen oder wissenschaftlichen Kontexten als unglaubwürdig darzustellen. Demgegenüber wird versucht, die eigene Version als glaubwürdig darzustellen. Dabei spielt die verwendete Sprache eine große Rolle. Betrachtet man sich diese genauer, lässt sich einiges über die Merkmale und Intentionen von Verschwörungserzählungen herausfinden. Das neue Verschwörungstheorien-Bingo von klicksafe bietet Anregungen zur Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Narrativen.

Über Soziale Medien und Messenger-Dienste erreichen Verschwörungserzählungen innerhalb kürzester Zeit sehr viele Menschen. Sie bieten dabei einfache Antworten und Eindeutigkeit in einer komplexen Welt. Eskalierende Demonstrationen, wie beispielsweise gegen die Corona-Maßnahmen in Deutschland oder der gewaltsame Sturm auf das US-Kapitol am 6. Januar 2021, zeigen welche realen Auswirkungen Verschwörungserzählungen haben können.

Die Sprache innerhalb von Verschwörungserzählungen
Eine Verschwörungserzählung ist zunächst etwas Abstraktes, also eine Behauptung, die nicht direkt greifbar oder sichtbar ist. Sprache ist somit der einzige Weg, eine Verschwörungserzählung zu vermitteln und zu konstruieren.

Ein Beispiel:
Stehen wir mit einer Freundin oder einem Freund auf der Straße und sagen „Es regnet.“, dann wird relativ eindeutig sein, ob dem so ist oder nicht und der Beweis wird auch einfach zu erbringen sein. Sagen wir „Es regnet, weil die Regierung das Wetter kontrolliert.“, dann ist dies alles andere als eindeutig bzw. greifbar. Die Sprache ist zunächst die einzige Grundlage.

Der Frage, welchen Beitrag Sprache dazu leistet, dass viele Menschen Verschwörungserzählungen glauben, gehen auch Sprachwissenschaftler, wie Dr. Sören Stumpf von der Universität Trier, auf die Spur. Mit ihm haben wir darüber gesprochen, welche sprachlichen Mittel, Sprachmerkmale und Strukturen sich innerhalb von Verschwörungserzählungen finden lassen. Klar dabei ist: Es gibt nicht „die sprachlichen Mittel“, die nur in Verschwörungstheorien vorkommen, ganz nach dem Motto: Wenn jemand „dies oder das“ sagt ist es auf jeden Fall eine Verschwörungstheorie. Es ist eher ein Zusammenwirken unterschiedlicher Sprachmerkmale, die wiederholt auftauchen, so dass von einer „Verschwörungstheorien-Sprache" gesprochen werden kann.

Das Verschwörungstheorien-Bingo von klicksafe
Schlafschafe, Mainstream-Medien, Meinungsdiktatur – Schon einmal irgendwo gehört?
Das Verschwörungstheorien-Bingo sensibilisiert für Aussagen und sprachliche Mittel, die regelmäßig bei der Verbreitung von Verschwörungserzählungen auftauchen. Wie sind solche Aussagen zu verstehen? Welche Sprachmerkmale lassen sich daraus erkennen?
Das Verschwörungstheorien-Bingo bieten wir mit Hintergrundinformationen zu einzelnen Aussagen, zusätzlichen Tipps zum Umgang mit Verschwörungserzählungen sowie einem Kurzinterview mit Dr. Sören Stumpf als interaktive PDF an.

Interview mit Dr. phil. Sören Stumpf zu Sprachmerkmalen von Verschwörungserzählungen