BvD e.V. bietet Schulen Aufklärungsarbeit zum Thema "Datenschutz" an

Schulen können sich bei der Sensibilisierung der Schüler zu Datenschutzthemen kostenfrei durch erfahrene Dozenten des Berufsverbandes der Datenschutzbeauftragen Deutschlands (BvD e.V.) unterstützen lassen. Auf Anfrage stellen die Referenten des BvD ihr Wissen direkt vor Ort zur Verfügung.

Schulen können sich bei der Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler zu Datenschutzthemen kostenfrei durch erfahrene Dozenten des Berufsverbandes der Datenschutzbeauftragen Deutschlands (BvD) e.V.) unterstützen lassen. Seit Jahren engagiert sich im BvD der Arbeitskreis Schule im Rahmen seiner Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ bundesweit für Schüler, um mit dem praktischen Know-How von ausgebildeten Datenschutzbeauftragten mit vielen Beispielen auf richtige Verhaltensregeln im Internet hinzuweisen. Themen sind unter anderem Passwortschutz, soziale Netzwerke und Cybermobbing.

Die Schulveranstaltungen sind kostenfrei. Ermöglicht wird dies durch ehrenamtliche Tätigkeiten und Sponsoring. Für zusätzlich gewünschte Lehrer und/oder Elternveranstaltungen wird ein kleiner Beitrag erhoben. Das Angebot des BvD eignet sich auch als Initialbeitrag zur Sensibilisierung zum eigenverantwortlichen Datenschutz, um dann mit den Materialien von klicksafe die einzelnen Themen weiter zu vertiefen.