Datenschutz Medienpreis 2020 verliehen

Das YouTube-Format „STRG_F“ von funk gewinnt den mit 3000 Euro dotierten Datenschutz Medienpreis 2020, kurz: DAME. Die Hamburger Journalistin Svea Eckert findet im Selbstversuch mit ihrem Amazon Echo Smart Speaker heraus, dass das Gerät ihr auch dann zuhört, wenn es nicht zuhören soll.

"Smart Speaker – was kriegen sie alles mit?" (Youtube-Link) Svea Eckert macht in der knapp 20-minütigen Reportage einen Selbstversuch mit ihrem eigenen Amazon Echo Smart Speaker und findet heraus, dass dieser viel mehr mitbekommt, als sie denkt. Gemeinsam mit ihrem STRG_F Kollegen Henning Wirtz begibt sich Svea Eckert auf die Spur ihrer eigenen Daten.

Neben diesem Video-Beitrag dürfen sich dieses Jahr noch Gewinner zweier Sonderkategorien über ein Preisgeld von jeweils 1500 Euro freuen. In dem als „Bester Beitrag Print“ gekürten Artikel „Wie wir uns verraten/Auf Sendung“ aus der Süddeutschen Zeitung beschreiben Hannes Munzinger und Felix Ebert, wie zahlreiche Apps in einer pausenlosen Überwachung der Nutzer*innen ein umfassendes Profil ohne deren Wissen erstellen, diese Daten verkaufen oder für eigene Werbezwecke nutzen. Als „Beste Beitrag Social Media“ wurde eine Instagram-Story über die Dating-App Lovoo aus der „News-WG“, einem jungen Politik-Format des Bayerischen Rundfunks prämiert. Die Story deckt eine Schwachstelle in der Dating-App Lovoo auf, die dazu führt, dass Standortdaten von Nutzer*innen öffentlich gemacht und sehr genaue Bewegungsmuster angefertigt werden können. Beteiligt waren hieran Tobias Schießl, Max Osenstätter, Oliver Schnuck und Robert Schöffel.

Pokale und die Prämien haben die Preisträger*innen in diesem Jahr pandemiebedingt per Post erhalten. Wie im letzten Jahr ist das „Unboxing“ als digitale Preisverleihung auf www.datenschutzmedienpreis.de veröffentlicht. Die Ausschreibung für die DAME 2021 wird im Sommer veröffentlicht. Zur nächsten Preisverleihung des DAME 2021 auf den BvD-Verbandstagen 2022 werden die diesjährigen Gewinner*innen dann live dabei sein.

Der Datenschutz Medienpreis (DAME) ist ein Projekt der gemeinnützigen GmbH des BvD, „privacy4people“, und wird seit November 2018 von der DATEV-Stiftung Zukunft gefördert. Medienpartner ist die EU-Initiative klicksafe. Der jährlich vergebene DAME wurde 2017 vom Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. initiiert und würdigt Medienschaffende und Kreative, die das wichtige Thema Datenschutz anschaulich und verständlich erklären. Insgesamt wurde mit 49 Einreichungen in Form von Videos, Hörfunk, Songs, Print-Beiträgen, Dokumentationen oder Social-Media-Kanälen in diesem Jahr ein neuer Bewerber*innenrekord aufgestellt.

Jury DAME 2020

  • Birgit Kimmel, Leiterin EU-Initiative klicksafe, National Awareness Centre Germany, Medienanstalt Rheinland-Pfalz
  • Stefanie Rack, Päd. Referentin EU-Initiative klicksafe, National Awareness Centre Germany, Medienanstalt Rheinland-Pfalz
  • Frederick Richter, Vorstand Stiftung Datenschutz
  • Thomas Spaeing, Vorstandsvorsitzender des BvD
  • Dr. Sebastian Sprenger, Referent der DATEV-Stiftung Zukunft
  • Barbara Thiel, Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
  • Marion Zinkeler, Vorstand Verbraucherzentrale Bayern

Weitere Informationen