Digitale Selbstverteidigung

Tipps und Infos wie Sie sich sicher im Netz bewegen und Ihre Privatsphäre souverän schützen

Big Data, Tracking, Scoring & Co. Spätestens seit dem NSA-Skandal sind die Themen Datensammlung und Überwachung und damit einhergehend die Bedeutung der Privatsphäre in aller Munde. Was können Internetnutzer tun, um ihre eigenen Daten und damit ihre Privatsphäre zu schützen? Welche Tools sind verfügbar und welche Alternativen gibt es zu den großen Datensammlern?

Als Ergänzung zum Flyer "Sicherer in Sozialen Netzwerken" hat klicksafe in Zusammenarbeit mit medien-sinnvoll-nutzen.de Tipps und Links zur digitalen Selbstverteidigung zusammengestellt, die helfen sollen, private Informationen zu schützen.

Die ersten Schritte digitaler Selbstverteidigung: Privatsphäre-Einstellungen in Netzwerken konsequent nutzen, Browserverlauf und Cookies dauerhaft löschen, alternative, datenschutzfreundliche Suchmaschinen verwenden, verschlüsselte E-Mail-Dienste nutzen, Messenger mit sicherer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwenden und den Datenzugriff von kostenlosen Apps verweigern.

Weitere Maßnahmen und Beispiele in der Übersicht „Tipps zur digitalen Selbstverteidigung“:

Weitere Informationen zum Thema "Digitale Selbstverteidigung":