5. Konferenz "Clash of Realities"

Die neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse zu Computer- und Videospielen stehen im Mittelpunkt der dreitägigen internationalen Konferenz "Clash of Realities", die vom 7. bis zum 9. Mai 2014 auf dem Campus Südstadt der Fachhochschule Köln stattfindet.

Das Motto der fünften Clash-of-Realities-Konferenz lautet "Spielwelt - Weltspiel. Narration, Interaktion und Kooperation".

Die Veranstaltung wird von der Fachhochschule Köln - dem Institut für Medienforschung und Medienpädagogik sowie dem medienpädagogischen Projekt Spielraum und dem Cologne Game Lab - in Zusammenarbeit mit Electronic Arts Deutschland organisiert. Die Tagungsleitung haben Winfred Kaminski (Fachhochschule Köln) und Martin Lorber (Electronic Arts, Köln).

Wie in den Vorjahren wendet sich die eintrittsfreie Konferenz gleichzeitig an das Fachpublikum sowie an Journalisten, Studierende und die breite Öffentlichkeit.

Computer- und Videospiele nehmen heute eine herausragende Stellung unter den medialen Angeboten ein und geraten daher immer stärker in den wissenschaftlichen Fokus. Die von der Fachhochschule Köln und Electronic Arts geförderte "Clash of Realities"-Konferenz hat sich als eine der wichtigsten deutschen Plattformen für den Wissensaustausch unter internationalen Expertinnen und Experten etabliert.

In diesem Rahmen wird das Projekt Spielraum am 8. und 9.
Mai 2014
auch die siebente „Medienpädagogische Netzwerktagung“ veranstalten, zu der herzlich alle Interessierten zum Austausch und zur Vernetzung eingeladen sind.

Wissenschaftler können bis zum 30. Januar 2014 Vortragsvorschläge per E-Mail an spielraum@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 fh-koeln.de schicken. Die Beitragsvorschläge sollten Angaben zu Ansprechpersonen, Titel und Zeitraum sowie eine kurze Beschreibung beinhalten. Präsentationen sollten eine Vortragzeit von 25 Minuten nicht überschreiten.

Mehr Informationen:

07.05.2014 - 09.05.2014
Köln