Medienpädagogischer Küchentalk: Was ist eigentlich ein Influencer – und kann ich mein Kind dagegen impfen?

Von Hürden und Herausforderungen der Medienerziehung in der Familie

Eltern sind gerade in den ersten Lebensjahren ihrer Kinder die wichtigsten Ansprechpartner bei der Nutzung digitaler Medien. Sie nehmen eine zentrale Rolle ein, wenn es gilt Kinder und Jugendliche bei der kreativen, kritischen, sicheren und partizipativen Nutzung von Web, App und Co zu begleiten und sind dabei nicht nur Vorbild, sondern auch Regulierer, Lernbegleiter, Aktivierer oder Verhinderer. Letzteres gilt besonders bei Fragen der Internetsicherheit.

Welche Herausforderungen ergeben sich aus dem digitalen Wandel für die Familien und die Arbeit mit ihnen? Welche Inhalte und Grundsätze sollten wir Eltern vermitteln? Wie erreichen wir gerade solche Eltern, die besondere Unterstützung benötigen? Und vor allem: machen es sich Medienpädagog*innen und Sozialarbeiter*innen nicht auch manchmal zu leicht, wenn sie von Regeln, Verboten oder guten und bösen Inhalten sprechen?

In lockerer Atmosphäre werden diese Fragen am Küchentisch diskutiert. Mit dabei sind interessante Gäste, kontroverse Meinungen, kritische Moderator*innen und die Möglichkeit für das Publikum vor Ort und im Livestream, sich aktiv mit ihren Fragen und Beiträgen zu Wort zu melden. Jede*r hat einen Platz mit ihren/seinen Fragen, kritischen Anmerkungen und Haltungen am Küchentisch.

  •  Termin:  17. Oktober 2019 | 18:00 - 20:30 Uhr
  •  Ort: Museum für Kommunikation | Leipziger Straße 16, 10117 Berlin
  •  Veranstalter: Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) und Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM
  • Infos und Anmeldung: https://www.fsm.de/de/events/MKT6

17.10.2019 - 17.10.2019
Berlin