Digitaltag 2021

Mit dem Ziel, digitale Teilhabe für alle zu fördern, haben sich 27 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand in der Initiative „Digital für alle“ zusammengeschlossen. Am 18. Juni richtet das Bündnis den zweiten bundesweiten Aktionstag für digitale Teilhabe aus.

Einkaufen im Netz, Lernen mit dem Tablet oder Familienfeier per Video-Telefonie: Die Digitalisierung verändert unseren Alltag und unser Berufsleben tiefgreifend und mit hoher Geschwindigkeit – in der Corona-Pandemie noch schneller als je zuvor. Dabei muss jede und jeder in die Lage versetzt werden, sich sicher und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen.

Beim Digitaltag 2021 werden mit zahlreichen Veranstaltungen in Deutschland Wege zu digitaler Teilhabe aufgezeigt und Räume für Debatten geschaffen. Es sind mehr als 2000 Aktionen verschiedenster Formate für digitale Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen angekündigt.

Orte der digitalen Teilhabe

Orte, an denen man miteinander neue Technologien kennenlernen kann. Neugierig sein, selbst entwickeln und damit an der Zukunft teilhaben können: das ist für alle Altersklassen in den Makerspaces möglich. Wie ein solcher Ort aussehen und was er bieten muss, darüber diskutieren die Oberbürgermeisterin von Speyer, Stefanie Seiler, der Direktor der Medienanstalt RLP, Dr. Marc Jan Eumann, und die Geschäftsführerin von HitchOn Sarah Kübler in einem Expertentalk.

18.06.2021
online