Online-Workshop zum Thema Desinformation

Unter dem Titel „Desinformation, Fake News und digitale Meinungsbildung“ bietet klicksafe am 24. November einen Workshop für Lehrkräfte ab der Sekundarstufe I an. Dieser findet im Rahmen der Public Climate School statt, die Aufklärung rund um die Klimakrise betreibt.

Jugendliche wachsen im 21. Jahrhundert in einer Welt auf, in der sie einfach und direkt Zugang zu einer Fülle von Informationen haben. Über ihr Smartphone und soziale Medien können sie Informationen jederzeit und überall empfangen und teilen. Die Glaubwürdigkeit und den Wahrheitsgehalt von Informationen richtig einzuschätzen, kann dabei herausfordernd sein, denn Falschnachrichten und Verschwörungsideologien – auch bezogen auf Klimathemen – sind nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Umso wichtiger ist es, Heranwachsende zu stärken, damit sie Strategien der Desinformation erkennen, Falschnachrichten entlarven und Meinungsmanipulation etwas entgegensetzen können.

Im Workshop wird thematisiert, wie Informationskompetenz im Unterricht vermittelt werden kann und wie digitale Meinungsbildung funktioniert. Dazu werden verschiedene klicksafe-Materialien vorgestellt.

Der Online-Workshop findet per Zoom statt und ist für alle Teilnehmenden kostenlos.
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Was ist die Public Climate School?

Bei der Public Climate School handelt es sich um ein digitales Bildungsprogramm, das von Studierenden der Fridays For Future Bewegung koordiniert und von Wissenschaftler*innen, Expert*innen, Schüler*innen und Lehrkräften mitgestaltet wird. Sie hat zum Ziel, Bewusstsein und Aufklärung für die herausragende Bedeutung der Klimakrise für eine lebenswerte Zukunft auf dieser Erde zu schaffen und Klimabildung für alle zu ermöglichen. Das Angebot der Public Climate School setzt sich unter anderem aus hybriden Unterrichts-Einheiten, Workshops und Lesungen zusammen.

Die nächste Public Climate School findet vom 22.-26. November statt.

24.11.2021
online