Brandenburg

Eltern-Medien-Beratung - Netzwerk in Brandenburg

Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V. (AKJS)
Posthofstraße 8
14467 Potsdam


AnsprechpartnerInnen:
Klaus Hinze, Susanne Schmitt
Telefon: 0331-951 3170
E-Mail: info@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 eltern-medien-beratung.de   
Internet: www.jugendschutz-brandenburg.de

Direktlink:

Die Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V. (AKJS) bietet seit Juli 2009 Unterstützung bei der Durchführung von Elternabenden an Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Diese Veranstaltungen werden von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg und dem Land Brandenburg gefördert. Als Referent/innen für die Elternveranstaltungen stehen Eltern-Medien-Berater/innen zur Verfügung, die von der AKJS für eine Vielfalt von Themen der Medienerziehung geschult wurden. Sie vermitteln ihr Wissen zum Umgang mit modernen Medien u.a. auf Elternabenden und Workshops, in Eltern-Kind-Seminaren, Gesprächskreisen und Seminaren an Bildungs- und Betreuungseinrichtungen.

Die Themengebiete der Elternabende:

  •  Für Eltern von Vorschulkindern: „SpongeBob, Löwenzahn & Co. – Lust und Last von Fernsehen und Computer in der Erziehung"
  • Für Eltern von Grundschulkindern: „Kinder im Internet – Was Eltern wissen sollten“
  • Für Eltern von Jugendlichen: „Internet, Smartphone & Co. – die Faszination der digitalen Welt: Medienkompetenz für Jugendliche"

SOCIAL WEB MACHT SCHULE

Social Web macht Schule
Eine Initiative von queo
Tharandter Straße 13
01159 Dresden 

Ansprechpartner:
Kristin Wrubel 

Telefon: 03512130380
E-Mail: info[at]social-web-macht-schule.de
Internet: 

Das Dresdner Projekt Social Web macht Schule engagiert sich für einen bewussten und selbstverantwortlichen Umgang mit digitalen Medien insbesondere sozialen Medien wie Instagram, Youtube und Whatsapp. Dazu arbeiten Trainer_ innen in Workshops mit Schulklassen und sprechen in Abendveranstaltungen mit Eltern und Lehrer_innen über die Möglichkeiten und Tücken dieser so wichtig gewordenen Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. 

Zielgruppe: Eltern, Pädagogen, Kinder und Jugendliche ab Klassenstufe 4

Dauer: ab 90 Minuten

Themen: Cybermobbing, Körperkult, Webpräsenz, Kommunikation, NetzNerv, Information, Datenschutz und Sucht.

Termine auch kurzfristig möglich. Kosten nach Absprache.