Berlin: Fake News: Auf Spurensuche mit FINN

Gemeinsam mit der Netzraupe FINN begeben sich die Kinder im Lernmodul auf Spurensuche nach Falschnachrichten. In drei aufeinander aufgebauten Übungen lernen sie, warum es falsche Nachrichtenmeldungen gibt, wie man diese erkennt und warum diese sogar schädlich sein können. Das interaktive Lernmodul kann von Kindern selbstständig gespielt werden und ist über www.fragfinn.de ab dem 8. Februar 2022 kostenfrei erreichbar. Zudem bietet es auch das Potential, im schulischen Kontext verwendet zu werden, etwa für Projekte oder Unterrichtseinheiten zu den Themen „Internetsicherheit“ oder „Internetrecherche“.

Über den fragFINN e.V.

fragFINN engagiert sich für einen positiven Jugendmedienschutz sowie die Stärkung der Medienkompetenz von Kindern. Zielsetzung ist es, das Vertrauen von Kindern, Eltern und Pädagog*innen in das Medium Internet zu stärken. Die Kindersuchmaschine fragFINN.de, die auf einer von Expert*innen geprüften Whitelist basiert, bietet Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren einen sicheren Start ins Internet.

Veranstalter: fragFINN e.V.

Art der Veranstaltung: Onlineaktion

Zielgruppen: Kinder

Ort: Beuthstraße 6, 10117 Berlin

Beginn der Veranstaltung: 08.02.2022 ab 08:00 Uhr

Ende der Veranstaltung: 08.03.2022 bis 08:00 Uhr

Weitere Informationen: https://www.fragfinn.de/ und https://www.fragfinn.de/