Rennspiele

Rennspiele sind insbesondere bei männlichen Jugendlichen ein beliebtes Genre, bei dem es Ziel ist, sich auf einer vordefinierten Strecke mit einem Fahrzeug gegen andere Spieler oder computergesteuerte Gegner durchzusetzen. Die Siegoptionen variieren dabei von Spiel zu Spiel teils stark. Traditionell geht es allerdings darum, ähnlich des realen Rennsports, das Ziel in möglichst kurzer Zeit bzw. vor den Gegnern zu erreichen.

Was gibt es für Unterschiede?

„Renn-Simulationen“ versuchen die Fahrphysik möglichst realistisch und originalgetreu abzubilden. So ist es nicht selten, dass die Boliden bei Unfällen Schaden erleiden. Auch bekannte Rennstrecken, wie z. B. der Nürburgring, werden möglichst originalgetreu abgebildet. Selbst die Fahrzeugdaten, wie PS, Front- oder Heckantrieb und Kurvenverhalten, werden in modernen Rennspielen simuliert. Oftmals fordern solche Spiele viel Eingewöhnungszeit und Geduld vom Spieler, da er sich mit der komplizierten Fahrphysik zunächst vertraut machen muss. Abhilfe schaffen hier Fahrhilfen, die z. B. einen Bremspunkt auf der Strecke anzeigen. So können auch Anfänger schnell zu Spielerfolgen kommen.

Bei „Fun Racern“ steht dagegen der Spaß des Spielers im Vordergrund. Es wird weniger Wert auf realistisches Fahrgefühl gelegt, vielmehr werden „abgefahrene“ Boliden über skurrile oder futuristische Strecken gesteuert. Manche Rennen kennzeichnen sich durch extrem hohe Geschwindigkeiten, andere wiederum durch den Einsatz von Waffen oder Gegenständen. Im Vergleich zu den „Renn-Simulationen“ kennzeichnen sich diese durch eine eher geringe Eingewöhnungszeit.

Auch sind weitere Genre-Unterteilungen hinsichtlich der Spiel-Ansicht (z. B. Vogelperspektive, Ich-Perspektive), wie auch der zu steuernden Fahrzeugtypen (Autos, Boote, Motorräder, etc.) denkbar und sinnvoll.

Mario Kart 8 pädagogisch geprüft | Spieleratgeber-NRW

Faszination

Schnittige Fahrzeuge zu steuern, sich gegen Kontrahenten durchzusetzen, Geschick und Konzentration beweisen – dies sind zentrale Faszinationsmomente dieses Genres. Für Kinder und Jugendliche ist es besonders faszinierend, da das Steuern von Fahrzeugen im Alltag ausschließlich Erwachsenen vorbehalten ist und sie sich so spielerisch erproben können. Besonders reizvoll sind Rennspiele immer dann, wenn Spieler gegen Gleichgesinnte antreten, um ihr Können unter Beweis zu stellen und hierfür Anerkennung von den anderen Spielern bekommen.