Modding

„Modding“ ist die Abkürzung für den Begriff „Modifizieren“. In Spielerkreisen werden als "Mods" Erweiterungen bzw. Veränderungen eines digitalen Spiels bezeichnet, die überwiegend durch ambitionierte Fans (den so genannten „Moddern“) in Hobbyprojekten entstehen. Sie werden vor allem in den Genres der Shooter, der Rollenspiele sowie der Strategiespiele verwendet. Während einige Vertriebsfirmen die Entwicklung solcher Abwandlungen und Erweiterungen wohlwollend gegenüberstehen und sogar durch das Anbieten von Editoren fördern, erweitern einige Mods das Repertoire an benutzbaren Gegenständen, verbessern die grafische Darstellung oder merzen störende Programm- bzw. Dialogfehler aus, stellen andere das Spielprinzip gänzlich auf den Kopf und lassen vollkommen neuartige Erlebniswelten entstehen.

Viele Mods sind inzwischen auch über die Fangemeinde des zugrunde liegenden Spiels hinaus bekannt und beliebt. Das prominenteste Beispiel ist wohl „Counterstrike". Dieses in der Öffentlichkeit vielfach diskutierte Spiel basiert auf dem kommerziellen Shooter „HalfLife“ und wurde besonders durch LAN-Partys und das Internet bekannt, bevor es in den Ladenregalen stand.

Weitere berühmte Mods sind „Defense of the Ancients“ (kurz DotA) und „Tower Defense“ (kurz TD). Beides sind Ableger des Strategiespiels „Warcraft 3“

Weiterführende Links: