Beliebte Apps unter der Lupe

Kinder nutzen heutzutage wie selbstverständlich mobile Endgeräte. Laut KIM-Studie 2016 besitzt die Hälfte der 6-13-jährigen bereits ein eigenes Handy oder Smartphone. Dabei nutzen sie Apps vor allem zum Spielen, Kommunizieren, Fotos machen oder Videos schauen. Insbesondere Spiele-Apps üben auch schon auf jüngere Kinder einen großen Reiz aus. Steuerung und Spielprinzip sind meist schnell erfasst. Animationen, Geräusche, kindlich bunte Spielwelten und -Charaktere erregen ihre Aufmerksamkeit. Doch so intuitiv die Bedienung mobiler Geräte für Kinder auch sein mag, den sicheren Umgang müssen sie erst erlernen. Zumal nicht jede App, die auf den ersten Blick kindgerecht erscheint, für Kinder empfehlenswert ist. Einige bergen auch Risiken.

Im Rahmen des durch BMFSFJ und BMJV geförderten Projekts "Monitoring und Bewertung von kindaffinen Apps hinsichtlich Jugend-, Daten- und Verbraucherschutzrisiken sowie Information der Verbraucher" untersucht jugendschutz.net regelmäßig bei Kindern beliebte Apps und informiert über Jugend-, Daten- und Verbraucherschutzrisiken in Form von App-Bewertungen.

App-Bewertungen

(Mit Klick auf die einzelnen Titel geht es zu den Bewertungen)

Bubble Witch 3 Saga
Candy Crush Saga
Clash of Clans
Clash Royale
FIFA Mobile Fußball
Playmobil Prinzessinnenschloss
SimCity BuldIt
Super Mario Run
Hay Day
LEGO Ninjago: Schatten des Ronin
 
 

Kooperation

Die App-Bewertungen wurden im Rahmen des Projekts „Monitoring und Bewertung von kindaffinen Apps hinsichtlich Jugend-, Daten- und Verbraucherschutzrisiken sowie Information der Verbraucher“ erarbeitet.