Cybergrooming

Immer mehr Kinder und Jugendliche werden im Internet sexuell belästigt und missbraucht. Die Vorbereitung dieser Straftaten nennt man Cybergrooming. Täter*innen suchen sich ihre Opfer auf beliebten Plattformen wie TikTok und Snapchat oder in Videospielen wie Fortnite. Dort verwickeln die Täter*innen Kinder und Jugendliche in zunächst harmlose Gespräche. Dann drängen sie darauf, Bilder und Videos zu schicken oder gar ein Treffen zu verabreden. Klare Regeln für den Umgang mit Fremden im Chat können Kinder vor dieser Gefahr schützen. Auf dieser Seite informieren aber wir nicht nur über Prävention bei Cybergrooming. Wenn bereits etwas passiert ist, finden Sie hier auch Kontakt zu Angeboten, die bei Cybergrooming Hilfe anbieten.

Materialien zum Thema

Plakat für Jugendliche

Warnsignale im Chat

Sticker für Pädagogen Eltern Jugendliche

Webcam-Sticker

Flyer für Jugendliche

Unsere Tipps fürs Digitale (Über) Leben - Flyer für Jugendliche

Nur Downloads für Pädagogen

Let's talk about Porno!

Flyer für Eltern

Sicherer in Sozialen Diensten

Flyer für Eltern

Datenschutz-Tipps für Eltern

Lehrmaterial für Pädagogen

Selfies, Sexting, Selbstdarstellung

jugendschutz.net: Sexualisierte Gewalt online