Gegenstrategien: Aktiv gegen Salafismus

Es gibt effektive Möglichkeiten, um gegen salafistische Tendenzen aktiv zu werden. Hier finden Sie Informationen, wie man die Meldung strafbarer und jugendgefährdender Inhalte auf den großen Plattformen anstoßen kann. Zudem gibt es eine Liste von Beratungsstellen, die Unterstützung im Umgang mit salafistischen Radikalisierungen anbieten.

Meldung strafbarer und jugendgefährdender Inhalte

Viele Inhalte von salafistischen Organisationen und Einzelpersonen im Netz rufen zu Hass und Gewalt auf. Damit verstoßen sie gegen Gesetze oder zumindest gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Plattformen, auf denen sie verbreitet werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, solche Inhalte zumelden, entweder bei den Betreibern der Sozialen Medien oder bei Onlinebeschwerdestellen.

Melden auf wichtigen Social-Media-Diensten

Der am häufigsten genutzte Zugang zum Internet ist für Jugendliche das Smartphone, und die sozialen Medien erreichen sie über die jeweiligen Apps. Daher werden im Folgenden die Meldewege über das unter Jugendlichen am weitesten verbreitete Betriebssystem für Smartphones, Android (aktuellste Version), beschrieben.

Die Meldung bei YouTube

Um ein Video bzw. einen Kanal zu melden, muss man eingeloggt sein. Die Meldefunktion ist beim aufgerufenen Video über das Tippen auf „…“ rechts unten aufzurufen. Dann „Melden“ auswählen. Daraufhin öffnet sich ein Dialogfeld, in dem der Meldegrund ausgewählt (und später in einem Freitextfeld ergänzt) werden kann. In dem Dialogfeld kann man unten auch den gesamten Kanal melden.

Meldung bei Facebook

Um Inhalte zu melden, muss man eingeloggt sein. Es können ganze Profile, Seiten und Gruppen gemeldet werden, aber auch Einzelinhalte wie Bilder oder Kommentare. Die Erreichbarkeit ist unterschiedlich: Bei Seiten erreicht man die Meldefunktion, indem man auf „… Mehr“ und dann auf „Melden“ tippt; bei Gruppen die „Gruppeninformationen“ anzeigen und dann „Gruppe melden“. Auch die Meldegründe und Schritte sind verschieden. 

Meldung bei Twitter

Um Tweets zu melden, klickt man auf das Pfeilsymbol, anschließend auf „Tweet melden“. Im Anschluss können Meldegründe ausgewählt werden. Aktuell sind die Möglichkeiten sehr eingeschränkt: Missbräuchliche Tweets können hauptsächlich dann gemeldet werden, wenn sie unter das Netzwerkdurchsetzungsgesetz fallen.  

Meldung bei Instagram

Um Beiträge und Profile bei Instagram zu melden, tippt man auf „…“, dann auf „Melden…“ und auf „Unangebracht“. Es öffnet sich eine Reihe von Meldegründen, von denen einer ausgewählt werden muss.  

Inhalte bei Onlinebeschwerdestellen melden

Nicht immer ist das direkte Melden von Hassinhalten in den Social-Media-Diensten erfolgreich. Daher gibt es Beschwerdestellen, an die man sich wenden kann und wo man in guten Händen ist: Sie haben Kontakte zu vielen Plattformbetreibern und bitten diese dann meist um die Löschung entsprechender Inhalte. Strafrechtlich Relevantes kann zudem bei der Polizei angezeigt werden.

www.jugendschutz.net/hotline

jugendschutz.net nimmt per Onlineformular Beschwerden zu Hassbeiträgen im Netz entgegen: www.jugendschutz.net/hotline. Die eigene Kontakt-E-Mail-Adresse kann, muss aber nicht angegeben werden. Das jugendschutz.net-Team prüft daraufhin, ob Verstöße gegen den Jugendmedienschutz vorliegen, und geht gegebenenfalls dagegen vor.

INACH - International Network Against Cyber Hate

Fremdsprachige Hassinhalte können beim International Network Against Cyber Hate INACH gemeldet werden. In dem Netzwerk INACH, das 2003 von jugendschutz.net mitgegründet wurde, arbeiten mittlerweile 20 Meldestellen aus 19 Ländern zusammen, um für mehr Sensibilität gegenüber Hassbotschaften zu sorgen und gegen Hass im Netz vorzugehen.

Die Medienanstalten

Auch die Landesmedienanstalten sind als Aufsichtsbehörden für Telemedien Anlaufstellen für die Meldung problematischer Internetinhalte. Die Anstalten arbeiten bundeslandbezogen, eine Übersicht ist auf www.die-medienanstalten.de zu sehen. 

Die Internet-Beschwerdestelle

Der Verband der Internetwirtschaft (eco) und die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) betreiben Hotlines zur Entgegennahme von Beschwerden über illegale oder jugendgefährdende Internetinhalte: www.internet-beschwerdestelle.de

Anzeige bei der Polizei - Die Onlinewachen

Wo eindeutig strafrechtlich relevante Inhalte auftauchen (also insbesondere, wo nach den Paragrafen §86, §86a und §130 verfassungsfeindliche Symbole gebraucht werden oder Volksverhetzung begangen wird), kann man bei der Polizei Anzeige erstatten. Solche Strafanzeigen können in manchen Bundesländern auch über die Onlinewachen der Landespolizeien erstattet werden.