Jugendschutzprogramme für Tablets und Smartphones

Um Kinder vor beeinträchtigenden und gefährdenden Inhalten im Internet zu schützen, können Eltern Sicherheitseinstellungen an den mobilen Geräten selbst vornehmen. Beispielsweise lassen sich so Downloads von Apps mit bestimmten Altersfreigaben aus dem Google Play Store und dem Apple App-Store über die Jugendschutzeinstellungen im Store am Gerät verhindern. Auf der Website Surfen-ohne-Risiko befinden sich nützliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu den wichtigsten Sicherheitseinstellungen für Tablets und Smartphones.

In den Stores gibt es verschiedene Jugendschutz-Apps im Angebot. Eine Auswahl technischer Jugendschutzprogramme und ihre Bewertung für verschiedene Altersgruppen und Geräte findet sich unter http://sipbench.eu

Für Familien mit mehreren Geräten oder Kinder- und Jugendeinrichtungen sind Router-Versionen von Filterprogrammen eine interessante Lösung. Damit werden alle am WLAN angemeldeten Geräte (PC, Tablet-PC, Smartphones) entsprechend der Nutzereinstellung gefiltert. Allerdings reicht diese Lösung nicht aus, wenn die Kinder, auch außerhalb des heimischen WLAN – Netzes (über Hotspots, etc.) im Internet surfen. Hier sollten besser Filterprogramme direkt auf das Tablet oder das Smartphone des Kindes installiert werden.

JusProgDNS

JusProgDNS ist ein komplett neues Angebot von JusProg vor allem für den Einsatz in Netzwerken von Schulen, Kitas, Bibliotheken, Wohngruppen etc., aber auch für Macbooks/Mac-Desktop, Linux, DSL-Boxen, Spielekonsolen, Smart-TV. JusProgDNS basiert auf der sogenannten „Nameserver-Technologie“. Youtube, Google, Bing können in den SafeModus gesetzt werden. Für JusProgDNS werden in die Endgeräte oder Netzwerk-Komponenten statt des üblichen Nameservers die Daten des JusProgDNS-Nameservers eingetragen – dies ist in fast allen Internet-Geräten möglich. JusProgDNS kann privat und im nicht-kommerziellen Umfeld kostenfrei genutzt werden.

JusProg Kinderschutzbrowser für iPhone und iPad (iOS)

Das Jugendschutzprogram für iOS wurde komplett aktualisiert und an den aktuellen Stand der Technik angepasst. Der Kinderschutzfilter für iOS Betriebssysteme kann jetzt auch YouTube, Google und Bing in den SafeModus schalten und beinhaltet zusätzliche Filterfunktionen. Wenn mehrere Kinder ein Gerät nutzen, sind verschiedene Kinderprofile mit individuellen Altersstufen einstellbar. Der JusProg Kinderschutzbrowser ist ohne Werbung und ohne In-App-Käufe kostenfrei im Apple App Store erhältlich.
 

JusProg App für Android

Für Smartphones und Tablets mit Android Betriebssystem bietet JusProg e.V. eine App, die auf Basis von VPN-Technologie filtert. Kinder und Jugendliche können
weiterhin ihren Lieblingsbrowser wie z.B. Chrome oder Firefox nutzen. Es können mehrere Kinderprofile mit verschiedenen Altersstufen eingerichtet werden. Youtube, Google, Bing
werden in den SafeModus gesetzt. Für dem System noch unbekannte Webseiten gibt es eine On-the-fly Echtzeit-Prüfung. Die App beinhaltet weder Werbung noch In-App-Käufe. JusProg
für Android kann kostenfrei aus dem Google Play Store heruntergeladen werden.

klicksafe - Tipp

Filter können die elterliche Aufsichtspflicht nicht ersetzen! Sie bieten eine sinnvolle Unterstützung, aber keine 100%ige Sicherheit. Eine verantwortungsvolle Begleitperson ist besonders für jüngere Kinder der beste Schutz und Filter.