Hannover: Hannover-botfrei stay clean - Pressekonferenz

Die Bedrohung durch sogenannte Botnetze ist größer als je zuvor. Unter Botnetzen versteht man Computer, die durch Malware kompromittiert sind und ohne Wissen der Eigentümer mißbraucht werden. Als infrastrukturelle Grundlage stellen sie eine der größten illegalen Einnahmequellen von Internetkriminellen dar. Für ihre Aktivitäten machen sie sich gut ausgebaute digitale Infrastrukturen Deutschlands sowie die hohe Performance hier ansässiger Internet Ser­vice Provider zu Nutze. Die Präventionskampagne „Hannover-botfrei“ knüpft an die Arbeit des Anti-Botnet-Beratungszentrums des eco-Verbandes der Deutschen Internetwirtschaft e.V. an und richtet sich gezielt an die Bevölkerung in der Landeshauptstadt und der Region Hannover. Als Kooperationspartner konnte neben dem eco-Verband auch die Landeshauptstadt Hannover, die Region Hannover sowie der Landespräventionsrat gewonnen werden.
Der Kampagne wird durch eine Pressekonferenz am 5.2., durch Verteilung von Postkarten und Plakaten und die Verbreitung im Fahrgastfernsehen des öffentlichen Personennahverkehrs ein regionales Branding verliehen. Zudem zeigt ein im Internet veröffentlichter Filmspot auf dramatische Weise, wie schnell sich ein schlecht gewarteter PC „verselbständigen“ kann.

Veranstalter: Polizeidirektion Hannover

Zielgruppe: Eltern, Lehrer, Jugendliche, Experten/Fachpublikum, Journalisten/Medien, Unternehmen

Zeit: 5.2.2013, 11:00 Uhr

Ort: Hannover

Weitere Informationen: www.hannover-botfrei.de