Erlenbach am Main: Workshop- und Beratungstag "Internet und Computerspiele – Sicher in der digitalen Welt?"

Der Arbeitskreis Medien im Landkreis Miltenberg lädt am „Safer Internet Day 2014“ am 11.02.2014 im Schulzentrum in Erlenbach a. Main zu der Veranstaltung „Internet und Computerspiele – Sicher in der digitalen Welt?“ ein. In den Schulpausen am Vormittag können sich die Schüler von Mittelschule und Gymnasiums in Sicherheitsfragen bezüglich der Benutzung ihrer Smartphones beraten lassen. Am Abend finden ab 18 Uhr in der Aula der Mittelschule ein Fachvortrag sowie Workshops und Einzelberatung für Eltern und weitere Interessierte statt.

 

Der „Safer Internet Day“ ist eine europaweite jährliche Initiative, die zum Ziel hat, die Bevölkerung für Gefahren im Internet zu sensibilisieren und die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und deren Eltern zu stärken. Jedes Jahr finden an diesem Tag europaweit und auch im Landkreis Miltenberg Aktionen statt.

Der Arbeitskreis Medien im Landkreis Miltenberg wurde vom Präventionsausschuss des Landkreises Miltenberg initiiert und hat sich zu einem eigenständigen Arbeitskreis weiterentwickelt, in dem sich medienpädagogisch engagierte Mitarbeiter des Staatl. Schulamtes, der Caritas Suchtberatung, sowie der Jugendamtes Miltenberg vernetzen und gemeinsame Aktionen durchführen. Ziel ist es, die Medienkompetenz bei Kindern, Eltern und Multiplikatoren zu steigern, Anregung zum kreativen Gebrauch von Medien zu geben, Eltern und Verantwortliche in Jugendarbeit und Schule über Chancen und Risiken der „Neuen Medien“ aufzuklären, sowie medienpädagogische Angebote, Arbeitsweisen und Projekte zu initiieren.

 

Am Vormittag des „Safer Internet Days 2014“ werden Schüler des Schulzentrums in Erlenbach die Gelegenheit haben, in den Pausen an Tablett-Computern mit aktuellen Handy-Betriebssystemen die „Privatsphäre- und Sicherheits-Einstellungen“ ihrer Profile in sozialen Netzwerken wie „Facebook“ zu überprüfen. Dabei geht es um Fragen wie: „Was können andere Personen von meinen Veröffentlichungen sehen?“, „Welche Informationen oder Bilder kann ich bedenkenlos veröffentlichen, welche besser nicht?“, „Was passiert mit meinen Daten in sozialen Netzwerken?“. Außerdem können sich die Schüler darüber informieren, welche Rechte sie den Betreibern mit der Nutzung der sehr beliebten Smartphone-App „WhatsApp“ einräumen, wie diese Rechte beschränkt werden können oder welche Alternativen es gibt. Auch die allgemeinen Sicherheitseinstellungen von Smartphones, sowie die Frage, was mit den Daten bei Diebstahl oder Verlust des Mini- Computers in der Hosentasche geschieht, können geklärt werden.

 

Ab 18 Uhr starten dann in den Räumen der Barbarossa-Mittelschule Workshops rund um das Thema Computerspiele und Internet. Interessierte Erwachsene und Eltern können im Computerraum der Schule ausprobieren, was Kinder und Jugendliche an Computerspielen reizvoll finden, die aus der „Ego-Perspektive“ gespielt werden und die zum Teil auch gewalttätige Inhalte transportieren. In einem weiteren Workshop wird es darum gehen, wie Profilbilder und Fotoveröffentlichungen, sowie Namen in sozialen Netzwerken auf kreative Art und Weise erstellt, verändert oder bearbeitet werden können, um die Identität zu verschleiern, aber trotzdem noch erkennbar zu sein.

Mitarbeiter der Caritas Sucht-Beratungsstelle aus Miltenberg werden für Fragen und Beratung zur Verfügung stehen, wenn es um problematisches Internet- oder Computerverhalten von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen geht. Auch die Tablett- Computer der Schüleraktion vom Vormittag kommen wieder zum Einsatz: Auch am Abend kann man sich über Einstellungen von sozialen-Netzwerken, sowie über die Sicherheit oder Datenpreisgabe bei der Nutzung von Apps und Smartphones informieren.

 

Ab 19 Uhr werden Christof Nasemann von der Caritas Suchtberatung, Felix Behl als medienpädagogisch-informationstechnischer Berater des Schulamtes Miltenberg, sowie Stefan Adams, Medienpädagoge im Landratsamt Miltenberg in einem Vortrag mit dem Titel „Internet und Computerspiele – Sicher in der digitalen Welt?“ auf Risiken und Chancen für Kinder und Jugendliche in digitalen Medien eingehen.

 

Im Anschluss werden die Workshops noch einmal angeboten.

Alle Veranstaltungen können ohne Anmeldung kostenlos besucht werden.

Veranstalter: Arbeitskreis Medien im Landkreis Miltenberg

Art der Veranstaltung: Workshop

Zielgruppen: Eltern, Lehrer, interessierte Erwachsene, Journalisten/Medien, 100

Ort: Elsenfelder Str. 53 (Mittelschule), 63906 Erlenbach am Main

Beginn der Verstaltung: 11.02.2014 von 18:00 Uhr

Ende der Verstaltung: 11.02.2014 bis 21:30 Uhr

Weitere Informationen: