Gerbrunn: Facebook & Co

Am 10.2. findet der „Safer Internet Day“ (www.saferinternetday.org) statt und passend dazu starten wir in der Eichendorff-Schule mit einem umfassenden Projekt zum Thema „Online-Sicherheit“ in Kooperation mit dem Landratsamt Würzburg und der Gemeindejugendarbeit Gerbrunn. Rund um den „Safer Internet Day 2015“ sind zahlreiche miteinander vernetzte Aktionen geplant, welche die Jugendlichen und ihren Eltern über die Möglichkeiten und die Risiken der Online-Nutzung aufklären sollen. So wird die Medienpädagogin Claudia Ruhe vom „Amt für Jugend und Familie“ zusammen mit ihrem Team zu uns an die Schule kommen und den Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Workshops zahlreiche Kompetenzen im Umgang mit Sozialen Medien vermitteln.

Theaterstück des „Ensemble Radiks“ zum Thema „Cybermobbing“

Weiterhin wird die Berliner Theatergruppe „Ensemble Radiks“ (www.ensemble-radiks.de) unsere Schule besuchen und dort ihr Stück „Fake oder War doch nur Spaß?“ auf die Bühne bringen. In der Aufführung geht es um das Thema Cyber-Mobbing. Im Mittelpunkt steht die siebzehnjährige Lea, die davon träumt eine Karriere als Sängerin zu starten. Als sie von einer Casting-Agentur angeworben wird, reagieren ihre Mitschülerinnen neidisch und beginnen sie über „Facebook“ zu mobben. Anfangs versucht sich Lea noch gegen die Attacken ihrer Mitschüler zur Wehr zu setzen, dadurch aber wird die Situation nur noch schlimmer und die Schülerin beginnt sich zunehmend aus ihrem privaten Umfeld zurückziehen.

Im Anschluss an das eindringliche Stück wird die Handlung noch einmal gemeinsam mit den Jugendlichen und den Schauspielern reflektiert und über Lösungsmöglichkeiten für ein solches Szenario nachgedacht. Wie hätte sich die Situation verhindern lassen können und wer hätte in welchem Moment eingreifen können? Die Aufführung selbst wurde im Jahr 2013 für den „Klicksafe Preis für Sicherheit im Internet 2013“ nominiert und es freut mich sehr, dass wir sie an der Eichendorff-Schule zeigen können. Bei dieser Gelegenheit auch noch einmal vielen Dank an das Landratsamt, die Gemeinde und den Förderverein der Eichendorff-Schule, welche uns bei der Durchführung des Projekts finanziell unterstützen.

Ausstellung „Handmade Exhibition“ in der Aula

Unter dem Titel „Handmade Exhibition“ (auf deutsch: „Handgefertigte Ausstellung“) wird die Studentin Christina Rüttinger in Kooperation mit der Gemeindejugendarbeit Gerbrunn und Claudia Ruhe vom Landratsamt einen Workshop in der 7. Jahrgangsstufe durchführen, im Rahmen dessen die Schüler von Klassenleiterin Peggy Seeburg eine Ausstellung erarbeiten werden. Diese wird im Anschluss für alle sichtbar in der Aula zu sehen sein und soll darüber aufklären, was man bei der Nutzung von sozialen Diensten, wie zum Beispiel Facebook & WhatsApp, beachten sollte.

Elternabend zum Thema Online-Sicherheit

Außerdem veranstalten wir zu guter Letzt noch einen Elternabend in der Eichendorff-Schule (am 16. März um 18 Uhr) für alle Interessierten. Unser Lehrer und Medienpädagoge Thomas Schulz wird dabei unter anderem erklären, wie man den Computer der eigenen Kinder fit fürs Netz macht und ihn mit den nötigen Sicherheits-Programmen ausstattet.

 

Veranstalter: Gemeindejugendarbeit Gerbrunn

Art der Veranstaltung: Schulaktion SID 2015

Zielgruppen: Jugendliche, Kinder

Ort: 97218 Gerbrunn

Beginn der Veranstaltung: 09.02.2015 von 00:00 Uhr

Ende der Veranstaltung: 16.03.2015 bis 00:00 Uhr

Weitere Informationen: vs-gerbrunn.de