Jena: Jenaer Medienrechtliche Gespräche - Das Ende der Privatheit? Soziale Netzwerke und Datenschutz

Soziale Netzwerke sind alltäglich und allgegenwärtig. Sie werden immer häufiger privat oder beruflich genutzt und ermöglichen eine ständige Kommunikation und Interaktion mit anderen Nutzern. Durch stetig erweiterte Einsatzmöglichkeiten haben sie sich für viele Menschen zu einem unentbehrlichen Begleiter entwickelt.

Gleichzeitig leben Soziale Netzwerke von den Daten ihrer Nutzer. Ihr Datenhunger gilt nicht nur den persönlichen Daten der Nutzer, sondern umfasst vielfach auch Informationen über Dritte.

Aus rechtlicher Sicht wirft die Nutzung Sozialer Netzwerke vor allem Fragen über den rechtlichen Umgang mit persönlichen Daten auf: Welche Rechtsgrundlagen gelten? Ist das Datenschutzrecht den speziellen Herausforderungen Sozialer Netzwerke gewachsen oder gibt es Reformbedarf? Wie gehen das Strafrecht und das Strafverfahrensrecht mit Informationen aus Sozialen Netzwerken um? Droht ein Ende der Privatheit?

Namhafte Referenten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren in der Auftaktveranstaltung der Jenaer Medienrechtlichen Gespräche diese und weitere Fragen. Nicht nur die Nutzer von Sozialen Netzwerken, sondern alle medienrechtlich Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung und zum Mitdiskutieren eingeladen.

 

 

Programm

16.00 Uhr Eröffnung
Prof. Dr. Christian Alexander, Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU)

16.10 Uhr Grußworte
Prof. Dr. Walter Pauly, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU)
Jochen Fasco, Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

16.30 Uhr „Meine Daten gehören mir? Anspruch und Wirklichkeit im heutigen Datenschutzrecht“
Prof. Benedikt Buchner, LL.M. (UCLA), Universität Bremen

17.00 Uhr „Der strafprozessuale Zugriff auf Soziale Netzwerke“
Prof. Edward Schramm, Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU)

17.30 Uhr „Digitale Revolution vis-à-vis Recht und Aufsicht – wer muss sich fügen?“
Otto Vollmers, LL.M., Geschäftsführer der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM e.V.)

18.00 Uhr Podium und Diskussion mit den Referenten
Moderation: Prof. Dr. Christian Alexander

19.00 Uhr Ausklang bei einem kleinen Empfang

 

Veranstalter: Friedrich-Schiller-Universität und Thüringer Landesmedienanstalt

Art der Veranstaltung: Tagung/ Konferenz

Zielgruppen: Lehrer, Experten/Fachpublikum, Journalisten/Medien, Studenten

Ort: Rosensäle, Fürstengraben 27, 07743 Jena

Beginn der Veranstaltung: 05.02.2015 von 16:00 Uhr

Ende der Veranstaltung: 05.02.2015 bis 19:30 Uhr

Weitere Informationen: www.tlm.de und www.tlm.de/tlm/aktuelles_service/veranstaltungen/Medienrecht/index.php