Köln: Seitenstark setzt sich dafür ein, dass Kinder altersgemäße, anspruchsvolle und nicht-kommerziell orientierte Webseiten vorfinden.

Sicher surfen? Bei Seitenstark total normal.

Bei www.seitenstark.de können Kinder und Eltern gemeinsam oder getrennt gefahrlos spielen und Wissen erkunden und dabei die vielen Facetten des Internets kennen lernen. Zu den Themen zählen Sicherheit in Foren, Chats, Communitys, Shop-Fallen und Download-Regeln, Datenmissbrauch, Cybermobbing und etliches mehr.

Und wo doch noch etwas fehlt oder anderswo ein Thema ebenso gut oder ausführlicher dargestellt ist, verweisen Links zu den Angeboten der über 60 Mitgliedsseiten.
Auch zum Safer Internet Day wird auf der Startseite auf Informationen andere Seitenstark-Seite zum Thema Sicherheit im Internet verlinkt.

Die Seitenstark Kinderseiten haben sich ausnahmslos den hohen Qualitätskriterien samt Sicherheitsauflagen der Arbeitsgemeinschaft verschrieben.

Die Mitglieder von Seitenstark sind privat engagiert oder Vertreter aus Bildung, Kultur, Verwaltung und Wirtschaft. Die Kinder- und Erwachsenenseite www.seitenstark.de basieren auf ihrem Einsatz und auf Fördermitteln der Bundesinitiative „Ein Netz für Kinder“. Seit Juli 2013 wird das Netzwerk im Rahmen eines Modellprojektes vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

 

Veranstalter: Seitenstark, die Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten

Art der Veranstaltung: Onlineaktion

Zielgruppen: Eltern, Lehrer, Kinder, Journalisten/Medien

Weitere Informationenwww.seitenstark.de und http://seitenstark.de/kinder/sicheres-internet