Günzburg: "LENA LOVE"
Cyber-Mobbing auf der Kino-Leinwand und dem Lehrplan

Cyber-Mobbing zum THEMA machen. Dafür sorgt der Kinothriller „LenaLove“ (FSK, ab 12 Jahre). der zahlreiche Themen aufgreift, die in der Lebenswelt Jugendlicher eine große Rolle spielen: die Suche nach der eigenen Identität, Freundschaft und Liebe, Einsamkeit und Ausgrenzung, Probleme mit der Familie und last but not least Mobbing im Netz. Im Rahmen des SID am 07.02.17 im BiiGZ-Kino in Günzburg mit rund 400 Schülern stehen nicht nur der Film, sondern auch eine anschließende Diskussion auf dem Plan: Die jungen Zuschauer sprechen dann mit Hans Jürgen Palme und seinem Medienpädagogen-Team vom Sicher im Netz e. V. in München über das wichtige Thema „Cyber-Mobbing“.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Medienprojekts "Internet(t), gute Seiten - schlechte Seiten II" statt das vom Präventionsnetzwerk "stark zusammen" organisiert wurde und steht unter der Schirmherrschaft des Landrats Hubert Hafner des Landkreises Günzburg. "LENA LOVE" thematisiert die Schattenseiten der sozialen Medien und zeigt, wie die Anonymität des Internets Hemmschwellen und moralische Bedenken verschwinden lässt und zu Missbrauch führen kann. Der Film bietet zahlreiche Themen an, um mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen, z. B. über den Umgang mit sozialen Medien, ihr Mediennutzungsverhalten und über mögliche Verhaltensregeln im Netz.

 

Veranstalter: Präventionsnetzwerk "stark zusammen"

Art der Veranstaltung: Kinoveranstaltung/Filmveranstaltung

Zielgruppen: Lehrer, Jugendliche, Journalisten/Medien

Ort: Augsburger Str. 52,89312 Günzburg

Beginn der Veranstaltung: 07.02.2017 von 08:30 Uhr

Ende der Veranstaltung: 07.02.2017 bis 12:00 Uhr

Weitere Informationen: https://www.facebook.com/jugendguenzburg und http://www.stark-zusammen.de