Neue klicksafe-Onlinevideo-Reihe: #DeineKontrolle

Pünktlich zum Safer Internet Day präsentiert klicksafe die neue Onlinevideo-Reihe #deineKontrolle: Hier berichten prominente YouTuber über ihre persönlichen Erfahrungen mit Kontrollverlust im Netz

Nach „Truth be told“ und „Ich war's“ stellt klicksafe auch beim Safer Internet Day 2018 eine neue Videoreihe vor. Im Auftrag der Initiative hat die Berliner Produktionsfirma Streamwerke („Problemzone“, funk) drei prominente Influencer gewinnen können, die sich bereits mit dem Thema „Kontrollverlust im Internet“ auseinandergesetzt haben. Mit von der Partie sind die YouTuber Christina Ann Zalamea („Hello Chrissy“, „Wishlist“), Sina Bormüller („Fräulein Chaos“) und Felix Michels („tomatolix“).

    Christina Ann Zalamea

    Kanal: https://www.youtube.com/user/ChrissyCosmetic
    Genre: Lifestyle / Beauty
    YouTube: 266.147 Facebook: 21.574 Instagram: 76.800

    Mit ihrer Grimme- und Fernsehpreis ausgezeichneten Serie
    „Wishlist“ kennt sie die Gefühle und Bedürfnisse von Jugendlichen im Netz. Als Autorin hat sie sich dafür inhaltlich stark mit dem Thema Kontrollverlust auseinandergesetzt.

    Sina Bomüller

    Alter: 26 Jahre
    Kanal: https://www.youtube.com/user/fraeuleinchaos2012
    Genre: Comedy / Lifestyle
    YouTube: 248.778 Facebook: 16.930 Instagram: 85.000
    Hat sich nicht nur auf ihrem Kanal hin und wieder mit dem Thema Informationen im Internet beschäftigt, sondern kann durch ein sehr persönliches Erlebnis genau nachvollziehen, wie schnell man die Kontrolle über seine Daten verliert.

    Felix Michels

    Alter: 24 Jahre
    Kanal: https://www.youtube.com/user/tomatolix/
    Video zum Thema Kontrollverlust: http://bit.ly/2DOgUKx
    Genre: Bildung/Journalismus
    YouTube: 301.326 Facebook: 1.849 Instagram: 24.500

    Hat bereits ein Video über leichtfertigen Umgang mit Daten gemacht und beschäftigt sich für seine journalistischen Inhalte tiefgreifend mit dem Thema. Er trägt zum Thema Kontrollverlust mehr bei als nur eine persönliche Meinung.

    Warum #deineKontrolle?

    Wir alle bewegen uns frei im Netz und haben dabei alles unter Kontrolle. Oder?! Oft geraten Situationen im Internet schneller außer Kontrolle, als wir eigentlich denken – dabei geht es häufig um den Kontrollverlust über die Verwendung unserer persönlichen Daten, um missverständliche Nachrichten, in fremdem Kontext geteilte persönliche Fotos oder sogenannte Fake News. All das kann sich rasant viral in sozialen Medien verbreiten – und auf einmal ist unser digitales Selbst oder das, was daraus gemacht wird, für alle Öffentlichkeit sichtbar.

    Wie gehen wir mit diesem Wissen um und wie können wir uns und unsere persönlichen Daten besser vor solch einem Kontrollverlust schützen, bzw. die Kontrolle zurückerlangen? #deineKontrolle bedeutet, das eigene Verhalten online zu reflektieren und verantwortungsbewusst mit den eigenen Daten im Netz umzugehen.


    Die #deineKontrolle-Videos sind eine Produktion von Streamwerke im Auftrag von klicksafe
    (Redaktion: Dilek Atalay/klicksafe, Stephan Tarnow/planpunkt) und sind zu finden unter www.youtube.com/klicksafegermany.

    Homepage des SID: www.klicksafe.de/sid

    Hashtags: #sid2018 und #SaferInternetDay (allgemein, international) - #deineKontrolle (thematischer Bezug)

    Social Media: www.facebook.com/klicksafe  - www.twitter.com/klicksafe - www.youtube.com/klicksafegermany

    klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt.

    klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

    Nähere Informationen

    Download der gesamten Pressemappe