Bremen: Videobeweis - #FAKE Falschnachrichten entlarven

In Zeiten stetig wachsender Social Media-Nutzung und unzähliger medialer Verbreitungsmöglichkeiten, trüben Fake News auch den glamourösen Schein der Fußballwelt. Fiese Gerüchte, Behauptungen und Falschmeldungen haben längst Einzug in die Lebensrealität der Kicker, Coaches und Fans gehalten. Besonders bei geöffneten Transferfenstern flattern falsche Behauptungen über vermeintliche Spielerwechsel in TV, Zeitungen und sozialen Netzwerken, wie Twitter oder Facebook, bis zu ihrer Richtigstellung unkontrolliert umher. Man fragt sich: Wie behalte ich bei der Informationsfülle im Netz noch den Überblick? Wie erkenne ich Wahrheiten, wie Fake? In unserem Workshop geht es genau darum: Welche Arten von Falschmeldungen im Netz gibt es und wie entlarve ich sie als solche? Ziel ist, einen kritischen Umgang mit Medieninhalten anzuregen, um im Web-Dschungel klare Sicht zu wahren. Ein medienkompetenter Umgang mit Informationen und Bilder im Social Web ist in vielen Feldern und vor allem in den Lebenswelten Jugendlicher wichtig. So bietet der Workshop "Videobeweis – #FAKE Falschnachrichten entlarven" eine konkrete Anleitung wie mit Fake News aufgedeckt und erkannt werden können, die im Unterricht aufgegriffen und vertieft werden können.

Veranstalter: Bremische Landesmedienanstalt und Fan-Projekt Bremen e.V.

Art der Veranstaltung: Pressekonferenz, Workshop

Zielgruppen: Jugendliche, Journalisten/Medien

Ort: 28205 Bremen

Beginn der Veranstaltung: 05.02.2019 ab 09:00 Uhr

Ende der Veranstaltung: 05.02.2019 bis 00:00 Uhr

Weitere Informationen: bremische-landesmedienanstalt.de und http://www.bremische-landesmedienanstalt.de/safer-internet-day