Rosdorf: „Gemeinsam für ein besseres Internet“ Fortbildungsangebot für Lehrkräfte im Grundschulbereich

Adressaten: Lehrkräfte im Grundschulbereich, die sich mit dem Thema Mediensicherheit befassen und ihren Unterricht didaktisch und methodisch entsprechend gestalten möchten. Sie nehmen an Workshops der Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V. , dem Verein Blickwechsel e.V. und der Polizei teil. Dort werden mit Schülern der vierten Klassen spezifische Themen erarbeitet. Ziel ist es, Ihnen verschiedene Ansätze zur Unterrichtsgestaltung aufzuzeigen und mögliche Kooperationspartner vorzustellen.

Beschreibung: Internet und soziale Medien sind aus der Welt der Kinder und Jugendlichen nicht mehr weg zu denken. Bereits im Grundschulalter nutzen etwa 70% der Mädchen und Jungen regelmäßig Social Media Seiten. Auch im Schulalltag gibt es immer mehr Berührungspunkte damit. Doch so reizvoll und praktisch das Internet scheint, genauso wichtig ist es, dass Kinder und auch Erwachsene mögliche Risiken kennen.

· Infos zu Rechtsfragen und Datenschutz
· Angebote zum Mediensicherheitstraining
· Versteckte Kostenfallen im Netz
· Handyspiele und Kinderapps
· Infos und Handlungstipps bei Cybermobbing

Das und mehr möchten wir im Rahmen des Safer Internet Day vermitteln. In wechselnden Workshops erleben sie die mögliche Umsetzung des Themas im Unterricht. Damit Sie und Ihre SchülerInnen auch zukünftig fit und fair im Netz unterwegs sein können.

WS 1: Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion in Kooperation mit Michaela Burchardt, Beauftragte für Jugendsachen der Polizeiinspektion—Göttingen
„Fit und fair im Netz: Auf dich kommt es an!“ Projekt für vierte Klassen zum Thema Mediensicherheit. Sicherheitstipps für Kinder im Netz werden mit der Methode Puppenspiel, mit Musik und im Dialog mit der Klasse, erarbeitet und vertieft.
Ebenso wird über die Ermittlungsarbeit der Polizei im Falle von Cybermobbing informiert.
Ziel ist, das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen und kritischen Umgang mit digitalen Medien zu vermitteln.
 
WS 2: Kathrin Körber, Verbraucherzentrale Nds. e.V.
Verschiedene Apps ermöglichen es gerade den Kindern spielend die Digitale Welt zu erkunden. Kinder-Apps begeistern durch Figuren, Ansprache und Farben. Bunt ist diese Welt und ebenso bunt sind Datenschutz, Dienstleistungen und InApp-Käufe. Im Workshop betrachten wir einzelne Apps, setzen uns mit deren rechtlichen Inhalten auseinander.
Ziel soll es sein, mit guter Laune zu spielen, aber rechtzeitig Stopps zu erkennen und nicht in Abzockfallen zu geraten.

WS 3: Sascha Prinz, Blickwechsel e.V.
Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit den Chancen und Risiken des mobilen Internets (Kommunikation per Smartphone, Tablet). Wir überlegen gemeinsam wie wir mobile Medien und Inhalte sinnvoll nutzen wollen, ohne dass jemand zu Schaden kommt. Neben Chancen und Gefahren wollen wir uns mit den Themen Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und Mobbing im Netz beschäftigen.

Zielsetzung: Nach dem Besuch von zwei Workshops entstehen bei Ihnen erste Ideen zur Umsetzung des Themas „Mediensicherheit“ in Ihrem Unterricht. Sie kennen mögliche Ansprechpartner, die Sie mit Angeboten für Grundschulen unterstützen können.

Veranstalter: Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Göttingen, Blickwechsel e.V., Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V., Polizeiinspektion Göttingen, Landkreis Göttingen

Art der Veranstaltung: Workshop, Schulveranstaltung, Lehrerfortbildung

Zielgruppen: Lehrer, Kinder

Ort: Lange Straße 17,37124 Rosdorf

Beginn der Veranstaltung: 05.02.2019 ab 08:00 Uhr

Ende der Veranstaltung: 05.02.2019 bis 15:00 Uhr